Das 123 Girokonto der Santander Bank im Produkt-Check

Das Santander GirokontoDie Santander Bank bietet ihren Neukunden ein kostenloses Girokonto. Dabei kann der Kunde bei aktiver Nutzung des Kontos jeden Monat aufs Neue einen Bonus erwirtschaften. Bis zu 108,- Euro können so im Jahr zusammenkommen.

Das Konto ist kostenlos. Um den Bonus in voller Höhe zu erhalten, muss der Kunde jedoch einige Bedingungen erfüllen. Manche dieser Bedingungen sind leicht zu erfüllen, was erfreulich ist.  Schon mal vorab, der Nutzer bekommt ein leistungsstarkes Konto mit einem guten Preis- und Leistungsverhältnis. Weil der Bonus dauerhaft ausgezahlt wird, übertrifft er langfristig die Einmalzahlungen für die Kontoeröffnung vieler Mitbewerber. Der ausführliche Produkt-Check wird zeigen, ob das Konto zu Ihnen passt.

Das 1|2|3 Girokonto der Santander Bank im Überblick

  • Kontoführung: kostenlos
  • Guthabenverzinsung: 0,10 % p. a. – Zinssatz variabel
  • Dispositionskredit: 7,49 % p.a. – Sollzinssatz
  • geduldete Überziehung: 7,49% p.a.
  • Maestro-Karte: kostenlos
  • Partnerkarte: kostenlos
  • Kreditkarte: kostenlos
  • Bargeld: kostenlos an Geldautomaten des CashPool
  • Extras: Bonusprogramm (max 108,- Euro im Jahr) / mobile Banking App
  • Webseite: http://www.santander123.de*

Das Girokonto der Santander Bank im Detail und im Bankenvergleich

Da lohnt es sich genauer hinzuschauenBei vielen Mitbewerbern der Santander Bank erhalten Neukunden ein kostenloses Girokonto. Im Bankenvergleich fällt auf, dass die Antragsteller dafür oft einen monatlichen Mindestgeldeingang nachweisen müssen. Ist das nicht der Fall, muss eine monatliche Kontoführungsgebühr entrichtet werden. Das Girokonto der Santanderbank ist für alle Kunden kostenlos.

Ein Startguthaben, das den Aufwand für den Wechsel des Kontos entschädigen soll, ist auch häufig anzutreffen. Im Schnitt bekommt der Neukunde dann rund 50,- Euro. Ab und an gibt es auch höhere Beträge von bis zu 100,- Euro. Auch in diesem Punkt hebt sich das 1|2|3 Girokonto von den Konkurrenten ab. Der Bonus wird nicht einmalig ausgeschüttet, sondern monatlich und das dauerhaft. So kommt bei langfristiger Nutzung eine vergleichsweise hohe Summe zusammen. Um das zu erreichen, gibt es allerdings mehrere Punkte zu beachten.

Der Basisbonus

Kunden, die einen regelmäßigen Geldeingang von mindestens 600,- Euro im Monat vorweisen können, erhalten den Basisbonus. Der bringt monatlich einen Euro. Im Jahr kann der Kunde so schon mal 12,- Euro gutgeschrieben. Wenn das Konto als Gemeinschaftskonto geführt wird und monatlich zwei Zahlungen von mehr als 600,- Euro eingehen, bekommt auch der Partner den Bonus ausgezahlt. Diese Hürde ist für die meisten Kunden wohl kein Problem.

Der Aktivbonus

Und dann gibts noch nen Bonus obendrauf!Für jeden Monat, in dem auf dem Konto mindest drei Lastschriften eingelöst werden, erhalten die Kunden zusätzlich zwei Euro. Für noch mehr Lastschriften gibt es dann aber nicht noch mal mehr Geld. Auch diese Hürde dürfte für die meisten Nutzer kein Problem darstellen.

Der Treuebonus

Kunden, die ein Depot bei der Santander Bank führen erhalten im Jahr maximal 36,- Euro als Bonus. Die Bank hat dabei unterschiedliche Preismodelle im Programm. Hier entstehen allerdings Kosten, die den Gesamtbonus dann wieder schrumpfen lassen.

Einen weiteren Treuebonus von 36,- Euro pro Jahr erhalten Kunden, die ihre Baufinanzierung über die Santander Bank realisieren. Auch ein Kredit ist natürlich mit Kosten verbunden. Der Treuebonus wird deshalb wohl nur von wenigen Kunden in Anspruch genommen werden

Der Bonus im Vergleich zum Startguthaben

Basisbonus und Aktivbonus ergeben bei einem Gemeinschaftskonto schon die Summe von 48,- Euro pro Jahr. Ab dem zweiten Jahr toppt die Vergütung dann die meisten Angebote mit einem Startguthaben. Die Chance als Bestandskunde langfristig für die Treue zur Bank belohnt zu werden, ist ein guter Ansatz, der bisher eher selten zu finden ist. Das gefällt!

Weitere Produktmerkmale

Mit uns haben sie vollen Durchblick bei den BankenEin weiterer Pluspunkt des Kontos ist die Guthabenverzinsung. Aktuell erhalten Kunden 0,25% Zinsen für Gelder, die auf dem Konto liegen. Der Zinssatz ist nicht gerade opulent. Allgemein sind die Zinsen gerade niedrig. Wer höhere Zinsen erwirtschaften möchte, sollte ein separates Tagesgeldkonto in Betracht ziehen. Für den Bankenvergleich ist jedoch festzuhalten, dass die wenigsten Mitbewerber überhaupt Zinsen auf dem Girokonto zahlen.

Der Zinssatz für den Dispositionskredit ist sehenswert. Im Schnitt zahlen die Deutschen 10,65% Zinsen p.a. für den Dispositionskredit und für die geduldete Überziehung noch mal deutlich mehr. Hier liegt der Sollzinssatz mit 7,89% p.a. unter dem Bundesdurchschnitt und auf höhere Zinsen für die geduldete Überziehung wird gänzlich verzichtet.

Für den bargeldlosen Zahlungsverkehr bekommt der  Nutzer eine Maestro Karte (Girocard). Die Karte und auch die Partnerkarte sind kostenlos. Jede weitere Karte kostet dann 5,50 Euro im Jahr. Mit der Karte kann der Kunde Bargeld abheben. Kostenlos ist das an den Automaten, die mit dem CashPool-Zeichen gekennzeichnet sind. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in REWE-Märkten Bargeld zu bekommen. An Fremdautomaten entstehen Kosten! Deshalb ist es wichtig vorher zu prüfen, ob ausreichend Automaten im alltäglichen Umfeld zur Verfügung stehen. Einige Mitbewerber bieten durch eine Kreditkarte zusätzliche Möglichkeiten, kostenlos an Bargeld zu gelangen. Das ist bei diesem Angebot nicht der Fall.

Die Kreditkarte bietet im Ausland vorteileDer Kunde erhält auf Wunsch eine VISA VarioCard. Beim Antrag muss sich der Kunde entscheiden, ob auch die Kreditkarte zum Konto gehören soll. Die Karte wird nur bei ausreichender Bonität ausgegeben. Bargeldauszahlungen sind mit der Kreditkarte an Automaten der Santander Bank kostenlos, ansonsten entstehen Kosten. Das bargeldlose Bezahlen im Euroraum ist mit der Kreditkarte kostenlos. Für den Einsatz außerhalb der Eurozone wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,65% des Umsatzes fällig. Diese Gebühr findet sich auch bei den meisten Mitbewerbern und ist im üblichen Rahmen.

Fazit zum 1|2|3| Girokonto

Das Konto muss den Vergleich mit den Mitbewerbern nicht scheuen. Die Besonderheit ist das Bonussystem, mit dem der Nutzer auf lange Sicht einen sehenswerten Betrag erwirtschaften kann. Dieser schlägt die Einmalzahlungen der meisten Neukundenangebote auf lange Sicht, auch wenn nicht der gesamte Bonus im Jahr erreicht wird. Treue wird belohnt und das ist ein Konzept, dass Bestands- und Neukunden einleuchtet! Wenn auch die Bank diesem Bonussystem treu bleibt, ist das eine Entwicklung, die auch die Mitbewerber gerne einführen können. Die Guthabenverzinsung, der moderate Dispo machen das Konto zu einem insgesamt überzeugenden Angebot.

Bildquelle:

© tpx – Fotolia.com; © olly – Fotolia.com; © eyetronic – Fotolia.com; © Edler von Rabenstein – Fotolia.com; © Elena Kolchina- Fotolia.com

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Girokonto, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.