Die Deutsche Bank MasterCard Travel überzeugt mit starkem Reisepaket

Deutsche Bank MasterCard TravelDie Deutsche Bank hat ein überzeugendes Kreditkartenpaket für Reisende und Urlauber geschnürt. Für den Jahresbeitrag von 96,- EUR bekommen der Karteninhaber und seine Mitreisenden sehenswerte Versicherungsleistungen für den Krankheitsfall, für den Reiserücktritt und fürs Gepäck und man spart sich auch noch das Auslandseinsatzentgelt.

Die Deutsche Bank hat mittlerweile fünf verschiedene Kreditkartenmodelle zur Auswahl. Die MasterCard Travel ist dabei die jüngste Karte im Gespann. Für die Mastercard Standard zahlt der Kunde eine Jahresgebühr von 39,- Euro. Die Mastercard Gold kostet 82,- Euro im Jahr, die MasterCard Platin 200,- und für die MasterCard Black sind stolze 600,- Euro Jahresgebühr zu entrichten. Mit den Preisen steigen auch die Zusatzleistungen. Der Kunde muss deshalb nachrechnen, ob sich die Zusatzleitungen bei der individuellen Verwendung der Karte rechnen. Bei der Mastercard Travel werden wir das in diesem Artikel klären.

Die Konditionen der Deutsche Bank MasterCard Travel im Überblick

  • Jahresgebühr: 96,- Euro
  • Partnerkarte: 60,- Euro
  • Kreditrahmen: bonitätsabhängig
  • Zahlungsziel: monatlich
  • Bargeldverfügungen: 2,5 %, mind. 5,75 EUR
  • Auslandseinsatzentgelt: entfällt
  • Extras: leistungsstarkes Reisepaket
  • Herausgeber: Mastercard

Die Deutsche Bank MasterCard Travel im Detail und im Bankenvergleich

Auch die Details im Blick!Im Kostenvergleich der MasterCard Travel mit den Produkten der Mitbewerber erscheint die Jahresgebühr von 96,- Euro erst mal nicht als Preisbrecher. Schließlich bieten einige Mitbewerber die Kreditkarte in Kombination mit dem Girokonto auch kostenlos an. Bei Sparkassen und Volksbanken gibt es die Karten zwischen 20,- Euro und 40,- Euro. Diese Karten bieten aber keine Zusatzleistungen.
Die Deutsche Bank MasterCard Travel hat allerdings zwei Vorteile, die den Preis relativieren, wenn das Nutzerverhalten zur Zielgruppe des Angebots passt. Dann ist die Karte sogar günstig! Das Angebot spielt zwei Trümpfe aus, einmal ist das der Verzicht auf das Auslandeinsatzentgelt und zum Zweiten ist das die Leistung, die für Reisende und Urlauber im Paket mit enthalten sind.

Vorteil Nummer 1: Das Auslandseinsatzentgelt

Dieses Produktmerkmal ist für Kunden interessant, die in Länder Reisen, die außerhalb der Eurozone liegen. Für jede Zahlung mit der Kreditkarte muss der Kunde hier üblicherweise eine Gebühr bezahlen. Die meisten Mitbewerber verlangen zwischen 1,50% und 2,00% des Umsatzes mit der Karte. Oft wird eine Mindestgebühr von ca. 1,50 Euro pro Zahlung fällig. Diese Gebühr ist eher die Regel, als die Ausnahme und neben der MasterCard Travel können lediglich drei weitere Anbieter mit diesem Produktmerkmal aufwarten. Die Gebühren läppern sich und deshalb gilt, je höher die Summe der Umsätze pro Jahr und je mehr einzelne Zahlungsvorgänge anfallen, desto höher das Sparpotenzial für den Kunden. Wer häufig in der Schweiz, in den Vereinigten Staaten oder in Asien unterwegs ist, hat durch den Verzicht auf das Auslandseinsatzentgelt einen Vorteil, der sich rechnet und selbst bei gelegentlichen Aufenthalten außerhalb der Eurozone kann man schon mal einen Teil der Jahresgebühr einspielen.

Vorteil Nummer 2: Das Reisepaket zur MasterCard Travel

Daumen hoch!Auch das Versicherungspaket, das zur Kreditkarte gehört, kann sich sehen lassen! Abgedeckt sind Reiserücktrittkosten- und die Reiseabbruchversicherung, die Reisegepäck-versicherung, die Auslandsreise- Krankenversicherung und ein Notfall-Service sind im Paket inbegriffen und machen natürlich auch einen Teil der Jahresgebühr aus. Deshalb steht die Frage im Raum, was ein Kunde für ein vergleichbares Reisepaket zahlen müsste. Dazu haben wir uns die Angebote von Eura24, TravelSecure, ERV und Barmenia angesehen. Dabei werden Jahresversicherungspakete verglichen, weil ja auch die Gebühr für die Kreditkarte jährlich anfällt. Pro Person liegt das günstigste Angebot hier bei 66,- Euro und geht bis hin zu 96,- Euro. Für Rentner und Senioren wird es teurer. Die müssen zwischen 102,- Euro und 191,- Euro einkalkulieren. Die Prämien für Familien beginnen ab 102,- Euro und reichen bis 191,- Euro.

Abgedeckte Schadenssummen

Das sind erst mal nur Preise, doch auch die Schadenssummen die durch das Versicherungspaket bei der MasterCard Travel abgedeckt sind, müssen den Vergleich nicht scheuen.
Zu Beachten ist allerdings, dass die Buchungen mit der Kreditkarte getätigt werden müssen, damit die Versicherungsleistung in Anspruch genommen werden kann. Bei der Reisgepäckversicherung sind pro Schadensfall 4.000,- Euro abgedeckt und im Jahr maximal 8.000,- Euro. Bei der Reiserücktrittkosten- und Reiseabbruchversicherung werden Stornokosten von bis zu 5.000 Euro pro Jahr übernommen, ohne die sonst marktübliche Selbstbeteiligung zahlen zu müssen. Bei Reiseabbruch und Reiserücktritt werden die entstandenen Kosten übernommen. Im Vergleich mit den Versicherungsprodukten auf dem Markt steht das Reisepaket der MasterCard Travel in Bezug auf die Leistung und die versicherten Beträge den üblichen Angeboten auf dem Markt in nichts nach.

Versicherte Personen

Die Versicherungsleistungen gelten natürlich für den Inhaber der Karte, aber auch die Partner des Karteninhabers, soweit sie im gleichen Haushalt leben. Auch die Kinder des Karteninhabers oder der Partnerin sind bis zum 25. Lebensjahr mitversichert, wenn sie sich in einer Ausbildung befinden.

Zwischenfazit zum Versicherungspaket

Preis und Leistung stimmen bei diesem Angebot. Kunden, die ohnehin ein Jahresversicherungspaket für Reisen und den Urlaub abschließen möchten, haben hier das größte Sparpotenzial und sollten die Bedingungen ihrer Versicherung mit dem Paket der MasterCard Travel vergleichen. Dabei sollte die Kosten, die für die Kreditkarte eines Fremdanbieters entstehen nicht vergessen werden, denn als Zahlungsmittel im nicht-europäischen Ausland kann auf die Kreditkarte nicht verzichtet werden.

Weitere Merkmale der Kreditkarte

Je nach Nutzung ist eine bestimmte Kreditkarte zu empfehlenBei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine Chargekarte. Bei diesen Karten erhält der Kunde einen zinslosen Kredit über mehrere Wochen. Dann muss die Rechnung beglichen werden. Der Kreditrahmen hängt von der Bonität des Kunden ab. Bei der Beantragung muss der Kunde daher die nötigen Unterlagen für die Bonitätsprüfung vorlegen. Eine Teilzahlungsfunktion und somit deftige Zinsen gibt es bei dieser Karte nicht. Allerdings sollte darauf geachtet werden, die monatlichen Rechnungen fristgerecht zu begleichen, um Mahnungen zu vermeiden.

Im Fall einer Bargeldabhebung sollte der Kunde auf die Kosten achten, denn die ist im Gegensatz zum bargeldlosen Bezahlen nicht kostenlos. Die Gebühr liegt hier bei 2,50% der abgehobenen Summe. Pro Abhebung werden aber mindestens 5,75 Euro fällig. Deshalb ist es ratsam, die Reise mit wenig Bargeld zu bestreiten und im Zweifel das benötigte Bargeld in größeren Teilbeträgen abzuheben. Das Tageslimit liegt bei 1.000,-Euro.

Weiterhin kann der Kunde über ein Partnerportal eine Reise buchen und erhält dabei von der Deutschen Bank eine Rückvergütung von sechs Prozent auf den Nettoreisepreis der Reise.
Bei der Vielzahl an Möglichkeiten, eine Reise zu buchen, können wir an dieser Stelle keine Einschätzung über das Preisniveau dieses Portals abgeben, noch über die Angebotsvielfalt.
Ein Vergleich ist deshalb zu empfehlen. Für die Anbieterwahl bei einer Kreditkarte ist das aber sicher nicht ausschlaggebend.

Gesamtfazit zum Angebot

Sind Sie zufrieden?Die MasterCard Travel ist ein geeigneter Reisebegleiter und eignet sich vor allem für Kunden, die häufiger auf Reisen sind und auch bei Urlaubsreisen mit der Familie auf einen umfassenden Versicherungsschutz setzen. Wer für den Versicherungsschutz und die Kreditkarte bisher auf getrennte Anbieter gesetzt hat, kommt mit diesem Produkt sicher kostengünstiger weg. Bei einem Auslandsaufenthalt außerhalb der Eurozone erhöht sich das Sparpotenzial noch mal, durch den Verzicht der Deutschen Bank auf das Auslandseinsatzentgelt. Bei der Buchung einer Reise oder des Urlaubs über das Partnerportal erhält der Nutzer eine Reiserückvergütung. Das ist eine weitere Möglichkeit Geld einzusparen und so die Kosten der Jahresgebühr auszugleichen oder sogar wettzumachen.

Informationen zur: Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine Vollbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie hat die Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft. Unter einer „Vollbank“ versteht man Banken, die das gesamte Spektrum an Bank- und Finanzdienstleistungen im Programm haben. Die Deutsche Bank zählt zu den größten Banken Deutschlands. Als systemisch bedeutsame Großbank unterliegt sie einer strengen Kontrolle und muss besondere Auflagen in Bezug auf das Eigenkapital erfüllen. Das Kreditinstitut ist weltweit tätig und hat Niederlassungen in den großen Finanzzentren der Welt. Die Historie der Bank geht bis in das Jahr 1870 zurück. Die Bank hat mehr als 90.000 Mitarbeiter weltweit. Davon arbeiten rund 46.000 in Deutschland.

Bildquelle:

© BlueOrange Studio – Fotolia.com; © morchella – Fotolia.com; © Robert Kneschke – Fotolia.com; © Carsten Reisinger – Fotolia.com; © fotomek – Fotolia.com

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Kreditkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.