Für Meilensammler! 
Die Eurowings Kreditkarten Classic im Produkt-Check

Die Eurowings Kreditkarten Classic im Produkt-CheckMit den Eurowings Kreditkarten Classic erhalten Kunden ein Kartendoppel, das sich sehen lassen kann. Die Inhaber bekommen mit der VISA- und der MasterCard die maximale Anzahl an Akzeptanzstellen und beste Möglichkeiten im Ausland an Bargeld zu gelangen. Umsätze, die ein Kunde mit der Karte tätigt, bleiben ganze zwei Monate zinsfrei.

Die Eurowings Kreditkarten Classic im Überblick

  • Gebühren: kostenlos im ersten Jahr – dann 19,99 € jährlich
  • Karten: VISA & Mastercard
  • Partnerkarten: bis zu 3 Kartendoppel möglich
  • Bargeld: im Ausland kostenlos
  • Auslandseinsatz: 1,99 % des Umsatzes
  • Zinsen: 2 monatiges zinsfreies Zahlungsziel
  • Teilzahlung: ist möglich
  • Extras: Meilen sammeln und weitere Reisevorteile
  • Webseite: http://www.barclaycard.de/*

Die Eurowings Kreditkarten Classik im Detail und im Bankenvergleich

Grundkosten für Karten und Partnerkarten

Im ersten Jahr sind die beiden Kreditkarten des Pakets für die Karteninhaber kostenlos. Im Folgejahr wird eine Gebühr von 19,99 Euro fällig. Dafür erhalten Kunden bei diesem Angebot immerhin gleich zwei Kreditkarten. Daraus resultiert der Vorteil, dass die Zahl der Akzeptanzstellen sehr hoch ist und es kaum einen Ort auf der weiten Welt geben wird, wo es nicht möglich ist, bargeldlos zu bezahlen.

Hinweis für den Bankenvergleich

vorlage_gif copyKartendoppel finden sich in den Vergleichen eher nicht so häufig und sind oft mit zusätzlichen Leistungen ausgestattet, die auf die Bedürfnisse von Reisenden zugeschnitten sind. Durch die Zusatzleistungen sind die Karten selten kostenlos zu haben. Für den Bankenvergleich heißt das, die Kosten und die Zusatzleistungen in Relation zu setzen. Wie immer gilt: Es gibt nicht die „Eine“, die alles kann, sondern eine Karte, die für die eigenen Ansprüche und Einsatzszenarien das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Zwar bieten die Bnaken offerieren zum Teil auch kostenlose Kreditkarten als Bestandteil eines Girokontos. Die erlauben es aber nicht Meilen zu sammeln und bieten auch keine Teilzahlungsfunktion.

Umgerechnet auf den Monat muss ein Karteninhaber für beide Karten nicht einmal 1,70 Euro auslegen. Das kann sich sehen lassen! Weiterhin ist es möglich, bis zu drei Partnerkarten anzufordern. Auch die sind im ersten Jahr kostenlos und anschließend wird eine Jahresgebühr von 10,- Euro pro Kartendoppel fällig.

Bargeldlos zahlen im In- und Ausland

Schnell und einfach kontaktlos bezahlenDie Zahl der Akzeptanzstellen wächst ständig und selbst die Discounter in Deutschland akzeptieren mittlerweile Kreditkarten. Deshalb ist die Kreditkarte heute nicht nur auf Reisen ein Muss, sondern generell ein gängiges Zahlungsmittel. Dank NFC-Technologie können wir heute sogar schon kontaktlos zahlen und müssen die Karte nicht mal mehr (richtig herum) in das Bezahlterminal einführen. Bei Beträgen unter 25,- Euro ist dafür oft nicht mal die Eingabe der PIN nötig. Somit wird das Bezahlen mit der Kreditkarte nicht nur selbstverständlicher, sondern ist auch immer einfacher und schneller möglich.

Innerhalb der Eurozone ist das Bezahlen für den Kunden kostenlos. Außerhalb der Eurozone wird bei der Classic-Variante ein Auslandseinsatzentgelt von 1,99 % fällig. Diese Auslandsgebühr ist bei Kreditkarten durchaus üblich und die Zahl der Kreditkarten, für die keine Auslandsgebühr anfällt, ist eher gering. Die Bankenberechnen dann  zwischen 1,50 % des Umsatzes bis hin zu 2,00 % des Umsatzes pro Karteneinsatz. Wer also sehr häufig  ins außereuropäische Ausland reist, kann unter Umständen sparen, wenn eine entsprechende Kreditkarte geordert wird. Ein Beispiel ist hier die Gold Version dieses Kartendoppels.

Bargeld abheben

günstig Bargeld abhebenFür Bargeldverfügungen gelten unterschiedliche Konditionen, je nachdem wo sich der Kunde an einen Automaten begibt. Innerhalb von Deutschland ist eine Bargeldabhebung natürlich jederzeit möglich. Allerdings wird dann eine Gebühr von 4 % des Geldbetrags fällig, mindestens aber 5,95 Euro pro Abhebung. Da jeder Kunde als Abrechnungskonto ein Girokonto einer deutschen Bank benötigt, ist das im Zweifel die bessere Wahl, um kostenlos an Bargeld zu gelangen.

Innerhalb der Eurozone sind Bargeldabhebungen für die Karteninhaber kostenlos. Trotzdem sollte der Nutzer darauf achten, einen Automaten mit dem Logo des Kreditkartenherausgebers aufzusuchen, damit keine Fremdspesen erhoben werden. Dank Kartendoppel keine sehr schwierige Aufgabe. Wer die Karte an einem Fremden Automaten einsetzt und eine Gebühr entrichten soll, muss im Display darüber informiert werden und kann den Vorgang jederzeit ohne Kosten abbrechen. Unser Artikel: „Geld sparen & die Nerven schonen – Geldautomatensuche leicht gemacht!“ zeigt, wie jeder Kunde schnell den geeigneten Automaten findet.

Bei Bargeldabhebungen außerhalb der Eurozone verlangt der Anbieter keine Bargeldabhebungsgebühr, aber es wird die Auslandseinsatzgebühr von 1,99 % fällig

Abrechnung, Zahlungsziel und Teilzahlung

Die Eurowings Kreditkarten Classic sind echte, revolvierende Kreditkarten und somit gibt es auch die Möglichkeit einen Kreditrahmen in Anspruch zu nehmen. Jeder Kunde hat zunächst ein zinsfreies Zahlungsziel von 2 Monaten. Anschließend muss der Kunde jeden Monat 2% des offenen Rechnungsbetrags (mind. 15,- Euro) zurückzahlen. Der effektive Jahreszins liegt aktuell bei 18,38 % gerechnet auf das Jahr. Das ist im Vergleich zu gewöhnlichen Ratenkrediten natürlich ein kostspieliger Kredit und nicht zur Dauernutzung empfohlen.

Meilen, Fastlane & mehr

Ein Flugzeug von EurowingsVielflieger sammeln mit jedem Flug Meilen und können diese in Prämienflüge eintauschen. Wer das Kreditkartendoppel zum Bezahlen nutzt, sammelt bei jedem Einkauf Meilen und die gesammelten Meilen verfallen nicht. Üblicherweise verfallen die gesammelten Meilen mit Ablauf des vierundzwanzigsten Monats, wenn sie bis dahin nicht in eine Prämie getauscht wurden. Bei einem Einkauf wird eine Meile pro 1 Euro Umsatz gutgeschrieben.

Zusätzlich können Karteninhaber bei der Classic-Variante Fastlane an den Sicherheitskontrollen in Köln, Stuttgart, Dresden, Hamburg und München für sich beanspruchen und können dort Warteschlangen an den Kontrollen umgehen und Zeit einsparen, wenn sie diese „Überholspur“ nutzen. Zu den Reisevorteilen der Eurowings Kreditkarten Classic Inhaber gehört auch die Möglichkeit kostenlos Sportgepäck auf den Flügen zu befördern.

Fazit zu den Eurowings Kreditkarten Classic

Unser Fazit zum ProduktDas Kreditkartendoppel bietet viele Vorteile, die Vielflieger zu schätzen wissen. Beste Bezahlmöglichkeiten und eine gute Bargeldversorgung im Ausland! Da auch viele Kunden der Filialbanken eine Jahresgebühr ab 24,- Euro für eine einzelne Karte auslegen müssen, obwohl die über keine kostenlosen Zusatzleistungen verfügen oder mit einer kostenlosen Bargeldverfügung aufwarten, ist das Kartendoppel sicher auch für breitere Nutzergruppen eine gute Wahl. Wer mehr Reisekomfort sucht, sollte einen Blick auf die Gold-Variante dieser Karte werfen.

Bildquelle:

© leungchopan – Fotolia.com; moerschy – pixabay.com; © Eurowings;

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Kreditkarte, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.