Einnahmen und Ausgaben im Blick 
Gesucht und gefunden! Das Girokonto mit Haushaltsbuch

digitales HaushaltsbuchDas Girokonto ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Auf dem Konto werden Gehaltseingänge und verschiedenste Ausgaben verbucht. Viele Verbraucher haben allerdings das Problem, dass sie keinen genauen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben haben. Das führt oft dazu, dass sie unwirtschaftlich mit ihrem Geld umgehen. Einige Banken bieten nun ein digitales Haushaltsbuch an, welches im Konto integriert ist.


Dieses Haushaltsbuch ermöglicht es Kontoinhabern, sich in wenigen Sekunden einen Überblick über die eigenen Finanzen zu verschaffen. Außerdem sind noch viele weitere Vorteile mit dem digitalen Finanzmanager verbunden. Welche Vorteile das sind, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Das digitale Haushaltsbuch in Kombination mit dem klassischen Girokonto

Das Girokonto im Produkt-Check auf Bankenvergleich.deBankberater empfehlen ihren Kunden schon seit vielen Jahren, ein Haushaltsbuch zu führen. In dieses Haushaltsbuch sollen alle Einnahmen und Ausgaben eingetragen werden. Am Ende des Monats können Sie als Verbraucher auf diese Weise sehen, wofür Sie Ihr Geld ausgegeben haben. Sie können unnötige Ausgaben streichen und im Optimalfall effektiver sparen. Bisher mussten Sie als Kunde das Haushaltsbuch allerdings auf Papier führen oder am Computer in einer Tabelle anlegen. Das war sehr mühsam und aufwendig. Nun bieten immer mehr Banken ein Haushaltsbuch in Kombination mit einem Girokonto an. Kunden können sich somit einen optimalen Überblick über ihre Finanzen verschaffen. Die Handhabung des digitalen Haushaltsbuchs ist denkbar einfach. Im Onlinebanking bzw. einer App können Sie als Kontoinhaber ganz einfach und unkompliziert verschiedene Kategorien anlegen oder auswählen. So werden beispielsweise Ihre Barabhebungen oder Versicherungen übersichtlich zusammengefasst. Sie können also auf einen Blick erkennen, wie hoch die monatlichen Ausgaben für Versicherungen, Lebensmittel oder Sparverträge sind. Außerdem ist es möglich, für die verschiedenen Kategorien Budgets anzulegen. So können Sie beispielsweise festlegen, wie hoch Ihre monatlichen Barverfügungen sein dürfen. Wenn Sie Ihr festgelegtes Budget überschreiten, werden Sie per Mail informiert.

Die Vorteile eines digitalen Haushaltsbuches im Überblick

immer mehr Banken bieten ein kostenloses GirokontoEin digitales Haushaltsbuch, welches im Girokonto integriert ist, bietet Ihnen viele verschiedene Vorteile. Zu den größten Vorteilen zählt, dass Sie mit wenigen Mausklicks Ihre Einnahmen und Ausgaben kategorisieren und überblicken können. Sie müssen also nicht mehr umständlich mit der Tabellenkalkulation Zahlen übertragen. Sie sparen effektiv dadurch sehr viel Zeit. Weiterhin haben Sie den großen Vorteil, dass Sie Sparziele schneller und effektiver erreichen können. Sie können nämlich schon mit kleinen Summen, die Sie regelmäßig zur Seite legen, in wenigen Monaten einen großen Betrag ansparen. Häufig bleibt am Ende des Monats aber kein Geld zum Sparen übrig. Mit dem digitalen Haushaltsbuch können Sie Ihre eigenen Finanzen nach unnötigen Ausgaben durchsuchen und somit optimieren. Sie finden schnell und einfach verschiedene Möglichkeiten, Geld einzusparen. Dieses Geld können Sie letztlich zur Seite legen. Bankberater arbeiten an ihren Arbeitsplätzen ebenfalls mit solchen Tools.

nachrechnen lohnt sichDie digitalen Haushaltsbücher werden von verschiedenen Kreditinstituten angeboten. Einige Banken haben die Finanzmanager in das Onlinebanking integriert. Andere Geldhäuser stellen ihren Kunden eine App zur Verfügung, mit der die monatlichen Einnahmen und Ausgaben übersichtlich kategorisiert und dargestellt werden können. Sie müssen letztlich selbst entscheiden, welche Variante Ihnen zusagt. Das alte Haushaltsbuch auf Papier oder dem Computer sollte jedoch der Vergangenheit angehören. Eine Alternative zu den digitalen Haushaltsbüchern der Banken sind verschiedene digitale Haushaltsbücher für den eigenen Computer, das Tablet oder das Smartphone. Diese Programme müssen Sie allerdings erwerben. Der Nachteil liegt dabei zweifelsfrei darin, dass der Preis sehr hoch ist. Sie können für die Haushaltsbücher bis zu 50,00 EUR ausgeben. Diese Investition lohnt sich inzwischen jedoch nicht mehr, da Sie die digitalen Haushaltsbücher von diversen Banken kostenlos zum Girokonto bekommen. Außerdem sind die Finanzmanager der Banken, die in das Girokonto integriert worden sind, praktischer und bequemer. Diese Haushaltsbücher sind nämlich mit dem Konto verknüpft und müssen nicht eingerichtet werden. Jede Kontobewegung wird erfasst und kann bequem analysiert werden.

Bildquelle:

© Robert Kneschke – Fotolia.com; © B. Wylezich – Fotolia.com;

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Girokonto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.