HypoVereinsbank bietet neues Festgeldkonto an

Die HypoVereinsbank bietet 1,50% Zinsen aufs FestgeldDie Hypo Vereinsbank bietet Neukunden ein Festgeldkonto an, das ausschließlich online abgeschlossen werden kann. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten bietet die Bank jetzt 1,50% Zinsen p.a. Das gilt für Einlagen zwischen 5.000 Euro und 10.000 Euro. Wie sich das Angebot im Bankenvergleich platzieren kann, wird ein genauer Blick auf die Konditionen des Angebots zeigen!

Details zum Produkt

  • fester Zinssatz von 1,50% p.a. für Neukunden
  • ausschliesslich über das Internet abschliessbar
  • 12 Monate Laufzeit
  • einmalige Anlage von 5.000 Euro bis 10.000 Euro möglich
  • Zinsgutschrift erfolgt bei Vertragsende
  • kostenloses Verrechnungskonto inklusive
Neu: Seit Juli 2013 können Neukunden Beträge bis 20.000 Euro anlegen

Die Einlagensicherung der HypoVereinsbank

Die HypoVereinsbank ist neben der deutschen gesetzlichen Einlagensicherung (100.000 € pro Sparer) auch noch freiwillig dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen. Bei der maximalen Anlagesumme von 10.000 € spielt das bei diesem Angebot dann aber keine Rolle!

Das Festgeld der HypoVereinsbank im Bankenvergleich

Aktuell können Kunden maximal 1,75% Zinsen pro Jahr mit Festgeld von einer Laufzeit von einem Jahr erwirtschaften. (Stand: 07.06.2013) Da ist das Angebot der HVB mit 25 Basispunkten weniger gar nicht so weit vom Spitzenanbieter entfernt. Wer Wert auf eine inländische Einlagensicherung legt, findet kein besseres, aber gleichwertige Angebote. Auch die Höhe der Geldanlage ist bei der HVB begrenzt. Da sind die Mitbewerber auch bei höheren Summen mit besseren oder gleich hohen Zinsen vertreten. Der Kunde erhält zum Festgeldkonto auch noch ein Verrechnungskonto der Bank, soweit er kein Girokonto bei der Bank führt. Das bedeutet nicht wirklich mehr Komfort, ist aber auch keine abschreckende Hürde. Die Zinsen für Sparprodukte sind allgemein niedrig. Die Inflation fordert ihren Teil und der beträgt aktuell 1,50%. Da bleibt unterm Strich keine Realrendite, aber immerhin kann der Kaufkraftverlust ausgeglichen werden, solange die Inflation nicht noch weiter ansteigt.

Fakten zur HypoVereinsbank

Neukundenaktion der HypoVereinsbank Nur für kurze Zeit: Nutzen Sie das HVB Girokonto als Gehaltskonto und erhalten Sie 50 Euro Bonus!

Die HypoVereinsbank (HVB) ist eine Marke der Unicredit Bank AG, diese hat ihren Sitz in München.  Die HVB hat eine lange Tradition in Deutschland. Ihre Wurzeln in München reichen bis ins Jahr 1780 zurück, auf die Bayerische Staatsbank. Heute ist die Unicredit Bank ist weltweit tätig. In der Selbstdarstellung der Bank ist nachzulesen, dass sie in 22 Ländern tätig ist und rund 162.000 Mitarbeiter beschäftigt.
In Deutschland hat die Bank rund 17.000 Mitarbeiter und unterhält etwa 780 Geschäftsstellen. Diese Zahlen offenbaren, dass die Bank zu den Großen gehört. Die Unicredit Bank AG hat auch noch Tochtergesellschaften, wie etwa die DAB bank AG, eine Direktbank, die sich auch in den Vergleichslisten auf Bankenvergleich.de finden lässt.
Als sogenannte Vollbank bietet die HVB die gesamte Palette an Finanzprodukten für Privat- und Geschäftskunden an.  In unserem Bankenvergleich ist sie deshalb auch mit einem Girokonto, einer Kreditkarte und Sparprodukten vertreten.

 

 

Bildquelle: HypoVereinsbank

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Festgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.