Kostenloses Geschäftskonto – Skatbank TrumpfKonto Business im Check

Das Geschäftskonto der SkatbankKostenlose Girokonten sind bei den Direktbanken mittlerweile weit verbreitet. Wer ein kostenloses Geschäftskonto sucht, hat allerdings weniger Auswahl! Mit dem TrumpfKonto Business hat die Skatbank auch für Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler ein kostenloses Konto im Programm. Wir testen, ob auch die sonstigen Konditionen stimmen!

Das Geschäftskonto der Skatbank im Überblick

  • Kontoführung: kostenlos ab 500,- Euro Habenumsatz/Monat
  • Dispositionskredit: mit 6,75% (bzw. 2,75% mit Besicherung)
  • VR-BankCard : 5,- Euro Jahresgebühr
  • Kreditkarte: 20,00 € Jahresgebühr
  • Bargeld: kostenlos an Automaten der Volks- oder Raiffeisenbanken
  • Buchungen: 0,10 Euro pro Posten
  • Extras: keine Kontoführungsgebühr in den ersten 3 Monaten

Das Geschäftskonto der Skatbank im Detail und im Bankenvergleich

Ein genauer Blick auf die Daten und FaktenKomplett kostenlos gibt es das Geschäftskonto der Skatbank nicht. Es fallen für das Girokonto zwar keine Kontoführungsgebühren an, aber für die Karten muss der Kunde eine geringe Jahresgebühr einplanen und auch für Buchungen entstehen Kosten. Zudem muss der Kunde einen Habenumsatz von 500,- Euro pro Monat nachweisen, damit die Kontoführungsgebühr entfällt. Das ist niedrig angesetzt und wer das nicht erfüllen kann, muss lediglich 5,- Euro pro Monat für die Kontoführung auslegen. Dabei offenbart das Preisverzeichnis der Skatbank, in Bezug auf das TrumpfKonto Business, eine einfache Kostenstruktur und hält keine Überraschungen oder versteckte Kostenfresser bereit. Im Vergleich mit den Mitbewerbern liegen die Kosten pro Buchung mit 10 Cent sehr niedrig. Für beleghafte Buchungen muss der Kunde allerdings 2,- Euro pro Posten zahlen. Daueraufträge können kostenlos über das Online-Banking erledigt werden.

Was für den Privatkunden gilt, gilt auch für den Geschäftskunden! Die Direktbanken haben die günstigeren Konditionen beim Girokonto. Insgesamt sind beleglose Buchungen bei den Direktbanken kostenlos oder sehr günstig zu haben. Bei vielen Mitbewerbern zahlt der Geschäftskunde pro Posten 30 Cent oder mehr. Selbst für Überweisungen muss der Kunde zum Teil 10 Cent auslegen.

Der Dispositionskredit ist mit lediglich 6,75% gerechnet auf das Jahr günstig! Mitbewerber gewähren auf dem Geschäftskonto keine Möglichkeit das Konto zu überziehen oder die Möglichkeit besteht erst nach Absprache und dann ist der Zinssatz verhandlungssache und damit der Vergleich nicht möglich. Ein höherer Zinssatz ist jedoch sehr oft zu finden. Auch hier punktet das Angebot mit Transparenz und den niedrigen Zinsen.

Je nach Nutzung ist eine bestimmte Kreditkarte zu empfehlenDer Kunde bekommt für eine Jahresgebühr von lediglich 5,- Euro eine BankCard und die Kreditkarte (eine Mastercard) schlägt mit 20,- Euro pro Jahr zu Buche. Die Karten kann der Kunde beziehen, das ist aber keine Voraussetzung für die Nutzung des Kontos und im Zweifel kann der Unternehmer auch hier noch mal Kosten einsparen. Bei den Geschäftskunden sind viele Banken bei der Vergabe von Kreditkarten sehr zurückhaltend. Die vergleichsweise günstige Jahresgebühr der Skatbank macht auch dieses leistungsstarke Zahlungsmittel verfügbar.

Für die Bargeldversorgung stehen den Kunden dieser Direktbank derzeit die rund 19.000 Geldautomaten der Volks- oder Raiffeisenbanken zur Verfügung. Für Bargeldabhebungen bei fremden Kreditinstituten muss der Nutzer 1% der Summe, aber mindestens 3,- Euro einplanen. Nutzt der Bankkunde dazu die Mastercard, muss er dafür 2% der Summe, aber mindestens 3,- Euro einplanen.

 

Fazit

Sind Sie zufrieden?Braucht ein Unternehmen, ein Gewerbetreibender oder ein Freiberufler dringend ein kostenloses Geschäftskonto? Schließlich können diese Kunden ihre Kosten steuerlich geltend machen und zum Teil absetzen. Die Mehrwertsteuer fällt bei Bankdienstleisungen ohnehin nicht an! Die Kosten für die Kontoführung sollten da doch eine untergeordnete Rolle spielen?
Das stimmt sicher für alle, die mit ihrem Unternehmen schon lange und erfolgreich arbeiten. Natürlich sollten auch die Erfolgverwöhnten ihre Kosten im Blick haben. Für diejenigen, die gerade neu in eine Selbstständigkeit starten, sieht das aber anders aus. Gerade am Start einer Unternehmung spielen die Kosten eine große Rolle, weil die Investitionen ein Risiko bergen und die Gewinne anfangs meist nicht so üppig zurückfließen. Hier ist das Girokonto der Skatbank besonders empfehlenswert! Hinzu kommt der Umstand, dass die Bank ihren Kunden nicht nur Lösungen für den Zahlungsverkehr bietet, sondern auch günstige Kredite und die Möglichkeiten zur Geldanlage. Für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit ist die Filialbank heute keine Pflicht mehr! Wer auf eine Direktbank setzt, muss für sein Geschäft nicht auf Leistung verzichten. Für gestandene Unternehmer und Freiberufler, deren geschäftliche Tätigkeit regelmäßige und zahlreiche Buchungen vorsieht, kann der Wechsel aus Kostengründen ebenso interessant sein.

Informationen zur Skatbank

Die deutsche Skatbank ist seit Oktober 2007 als Direktbank auf dem Markt vertreten und hat ihren Sitz in Altenburg. Sie ist eine Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eG. Diese wiederum ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz im ostthüringischen Schmölln. Die Geschichte der Bank reicht bis in das Jahr 1859 zurück. Die VR-Bank Altenburger Land unterhält derzeit weitere 12 Filialen. Das Haupgeschäftsfeld der Skatbank liegt im Bereich der Geschäftskunden, bietet aber auch Finanzprodukte für Privatkunden und Vereine.

Bildquelle:

© pico – Fotolia.com; © Edler von Rabenstein – Fotolia.com; © Carsten Reisinger – Fotolia.com; © fotomek – Fotolia.com

 

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Girokonto, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.