Dollarkonto 
Das USD Tagesgeld der pbb direkt im Produkt-Check

Der US-Dollar als KarteDie pbb direkt bietet ihren Kunden die Möglichkeit, Tagesgeld in US-Dollar anzulegen. Anleger bekommen wie üblich Zinsen auf diesem Tagesgeldkonto, können aber bei einer günstigen Kursentwicklung des Dollar gegenüber dem Euro eine zusätzliche Rendite einfahren. Das Wechselkursrisiko tragen die Kunden aber selbst und deshalb sind auch Verluste möglich.

Das USD Tagesgeld der pbb direkt im Überblick

  • Zinssatz:  0,40 % Zinsen p.a. (variabel)
  • Gebühren: 0,30 US-Cent je Euro
  • Zinsgutschrift: vierteljährlich
  • Anlagesumme: 5.000,- Euro Mindestanlagesumme
  • Kontoführung: kostenlos
  • Verfügbarkeit: täglich
  • Sicherheit: deutsche Einlagensicherung
  • Extras: EUR-Tagesgeldkonto muss zuvor eröffnet werden
  • Webseite: http://www.pbbdirekt.com*

Wechselkursrisiko  – Was bedeutet das für den Anleger?

Der Euro und der US DollarÜblicherweise sind Sparer eher sicherheitsorientiert. Der Deutsche Sparer steht dafür exemplarisch und das ist auch ein Grund, warum die Aktienquote hierzulande bei nicht einmal 10% liegt. Tagesgeld und Festgeld unterliegen üblicherweise keinem Kursrisiko und die Einlagen der Sparer sind zudem über den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds bis zu einem Anlagebetrag von 100.000,- Euro pro Sparer abgesichert. Einige Banken nehmen zudem noch an einer freiwilligen Einlagensicherung teil und somit sind auch deutlich höhere Anlagebeträge abgesichert. Wer zusätzlich noch nach einer soliden Bank ausschau hält und die möglichen Anbieter auf Banken aus den europäischen Kernländern, wie Deutschland, Österreich, Frankreich oder etwa den Niederlanden beschränkt, muss sich um sein Geld definitiv nicht Sorgen.

Leider sind die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld momentan nicht gerade sonderlich hoch, auch wenn die Zinsenauf den Tagesgeldkonten der Sparspezialisten noch immer ein Plus ermöglicht und im Langzeitvergleich – dank der aktuell niedrigen Inflation  – auch nicht schlechter ausfällt, als zu vermeintlichen Hochzinszeiten.

Der Wunsch nach einer höheren Rendite ist allerdings auch nur möglich, wenn der Kunde bei der Verfügbarkeit des Geldes Abstriche macht und sich länger bindet, etwa mit Festgeld. Eine weitere Alternative bieten Anlageformen, die mit höheren Risiken verbunden sind. Diese Anlageformen sind aber leider nicht immer geeignet, denn wer setzt schon gerne seinen Notgroschen aufs Spiel.

DollarJede Geldanlage ist diesem Wechselspiel zwischen Sicherheit, Flexibilität und Rendite unterworfen und der Anleger ist gut beraten, die Risiken und Chancen richtig einzuschätzen und das Vermögen möglichst breit auf die unterschiedlichen Risikoklassen zu verteilen.

Das gilt auch für eine Geldanlage in einer Fremdwährung. Der sich ständig wandelnde Wechselkurs kann deutlich auf die Rendite auswirken. Ähnlich wie bei Aktien, die an der Börse gehandelt werden, kann sich der Kurs aufgrund politischer oder wirtschaftlicher Rahmenbedingungen auch sehr drastisch ändern. Gerade unerfahrene Anleger hören den Begriff „Tagesgeld“ und denken an eine 100%ig sichere Anlage, das ist hier aber nicht der Fall.

Das USD Tagesgeld der pbb direkt im Überblick im Detail und im Bankenvergleich

Mit uns haben sie vollen Durchblick bei den BankenWer sein Geld auch in der Fremdwährung US-Dollar bei der pbb direkt anlegen möchte, muss dazu erst einmal ein gewöhnliches Tagesgeldkonto eröffnen. Von dort aus kann dann das Fremdwährungskonto mit nur wenigen Klicks eingerichtet werden. Angebote, wie dieses Dollarkonto sind selten auf dem Markt zu finden. Unser Artikel: „Tagesgeld in Fremdwährung anlegen“ bietet dazu einige Informationen und zeigt weitere Anbieter.

Neben den Zinsen, die der Kunde erhält, sind – wie schon gesagt  – auch Gewinne und Verluste durch die ständigen Änderungen der Währungskurse möglich. Doch der Anleger sollte auch den Wechselkurs, zu dem das Geld getauscht wird und die anfallenden Gebühren beachten. Die liegt hier bei 0,30 US-Cent je Euro. Dabei handelt es sich um eine Konvertierungsgebühr, die einmalig bei der Umrechnung in die jeweils andere Währung anfällt. Bei vielen Produkten an der Börse gilt die Regel: „Hin und her macht die Taschen leer„. Das gilt im Gegensatz zum gewöhnlichen Tagesgeldkonto auch für dieses Produkt. Denn üblicherweise sind Transaktionen auf dem Tagesgeldkonto kostenlos. In diesem Fall ist jedoch jede Transaktion mit einer Gebühr belegt. Das wiederum ist bei Fremdwährungskonten üblich und deshalb ausdrücklich kein Grund das Produkt abzuwerten. Im Gegenteil, denn die Gebühr ist in Höhe und Umfang durchaus marktüblich.

Wie bei allen Tagesgeldkonten ist der Zinssatz variabel. Das bedeutet, die Bank kann den Zinssatz jederzeit anpassen. Dafür hat der Kunde das Recht, jederzeit auf sein Geld zuzugreifen. Die geringeren Zinssätze auf Tagesgeldkonten sind dieser Flexibilität geschuldet. Doch auch die pbb direkt bietet ihren Kunden, die auf die tägliche Verfügbarkeit verzichten können, Festgeld in US-Dollar an. Die Zinsgutschrift erfolgt bei diesem Konto vierteljährlich und Kunden profitieren so vom Zinseszinseffekt.

Eher ungewöhnlich bei den Tagesgeldkonten ist ein Mindestanlagebetrag. Der liegt in diesem Fall bei 5.000,- USD. Wer aber zum Beispiel schon 5.000,- USD in Festgeld bei diesem Anbieter investiert hat, ist anschließend nicht erneut an diese Vorgabe gebunden.

Der Anbieter hat keinen Maximalanlagebetrag festgelegt, aber eine Zinsstaffel für Geldbeträge über 500.000,- USD eingerichtet. Ab diesem Geldbetrag werden Gelder mit einem Zinssatz von 0,05% per annum verzinst.

Fazit zum Fremdwährungskonto der pbb direkt:

Unser Fazit zum ProduktDie pbb direkt hat ein solides Produkt ins Rennen geschickt. Die Gebühren sind marktüblich und somit können Kunden, die mit schwanken Kursen umgehen können und denen der aktuelle Zinssatz zusagt, sich getrost auf das Produkt einlassen. Ein Vergleich der aktuellen Konditionen der Mitbewerber ist natürlich immer ratsam und auch die Frage, ob ein fester Anlagezeitraum und damit höhere Zinsen nicht auch infrage kommen, steht bei dieser Anlageentscheidung im Raum.

Bildquelle:

geralt – pixabay.com; tumisu – pixabay.com; © sergey_p – Fotolia.com; © Edler von Rabenstein – Fotolia.com

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Depot, Produkt-Check, Tagesgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.