Kalixa Pay MasterCard – jetzt 50% der Registrierungskosten einsparen

Die Kalixa Prepaid Kreditkarte im ProduktcheckDer Anbieter Kalixa offeriert den Kunden eine Prepaid Mastercard. Prepaidkarten nutzen viele Kunden speziell für den Online-Einkauf. Denn diese Karten haben den Vorteil, dass nur Transaktionen über die Höhe des aufgeladenen Guthabens mit der Karte akzeptiert werden. Der mögliche Schaden durch Betrug vonseiten Dritter ist somit sehr überschaubar. Die Kalixa Mastercard ist kostenlos, lediglich die Registrierung kostet einmalig Geld. Jetzt können Kunden noch mal 50% sparen.

Die Konditionen der Kalixa MasterCard im Überblick

Die Kalixa MasterCard ist eine Prepaid-Kreditkarte. Die Karte muss vor dem Einsatz aufgeladen werden. Das kann jeder über sein Girokonto online erledigen, dann entstehen keine Kosten. Die Karte kann nur genutzt werden, solange die Karte Guthaben aufweist. Übersteigt eine Transaktion das Guthaben der Karte, wird der Vorgang abgebrochen. Im Vergleich zu anderen Kreditkarten, wie Chargetkarten oder Debitkarten, vermissen einige Kunden die Flexibilität, die andere Kreditkarten durch monatliche Abrechnung und den Kreditrahmen bieten. Andere sehen darin eine besondere Qualität, etwa in Bezug auf die Selbstkontrolle beim Konsum. Was man nicht hat, kann man auch nicht ausgeben. In Bezug auf den möglichen Schaden, der entstehen kann, wenn Dritte die Kartendaten missbrauchen, ist eine Prepaidkarte auf jeden Fall eine gute Wahl! Solange die Karte Guthaben aufweist, bietet sie dem Kunden den gleichen Komfort beim Bezahlen, wie jede andere Kreditkarte auch. Maximal kann die Karte mit 9.000,- Euro im Monat aufgeladen werden und auch für das Abheben von Bargeld gibt es eine Maximalhöhe von 300,- Euro am Tag. Im Monat darf man mit der Karte maximal 3.000,- Euro abheben.

Kosten(los)

Je nach Nutzung ist eine bestimmte Kreditkarte zu empfehlenDie Karte bietet einen Großteil der Leistung kostenlos. Es fällt keine monatlich Gebühr oder eine Jahresgebühr an. Transaktionen sind kostenlos und auch Benachrichtigungen über das aktuelle Guthaben kommen ohne Gebühr als E-Mail oder SMS. So hat man das Guthaben stets im Blick und kann die Karte aufladen, wenn das Guthaben zur Neige geht. Wer die Karte mit Hilfe einer Banküberweisung auflädt, hat auch hier keine Kosten. Bei anderen Verfahren können Kosten entstehen. Auch nach Ablauf der Karte kostet die neue Karte keine neuerliche Gebühr. Ein Alleinstellungsmerkmal ist der Verzicht auf eine Fremdwährungsgebühr. Wer im Internet auch gerne mal in einer Fremdwährung bestellt, oder oft im nicht-europäischen Ausland unterwegs ist, hat hier noch mal ein Sparpotenzial. Das ist wirklich selten! Cortal Consors bietet in Zusammenhang mit dem Girokonto eine Debitkarte, die auf die Fremdwährungsgebühr verzichtet. Auch die Advancia Bank hat eine Revolving-Kreditkarte ohne Auslandsgebühr. Andere Prepaidkartenanbieter bieten diese Funktion nicht.

Kostenübersicht

  • Registrierung/Kartengebühr 9,95 EUR
  • Gebühr am Geldautomaten – Inland 1.75 EUR
  • Gebühr am Geldautomaten – International 2.25 EUR
  • Gebühr bei Inaktivität von 0,99 Euro nach 6 Monaten

Registrierungskosten einsparen

Gutschein Code: -pausiert-

Wer jetzt eine Karte beantragt, kann die Kosten für die einmalige Gebühr halbieren, indem der Gutschein Code bei der Registrierung verwendet wird.

Bewertung des Angebots

Bewertung des ProduktsIn unserem Kreditkartenvergleich finden sich lediglich zwei Anbieter von Prepaidkreditkarten, die auf eine Jahresgebühr verzichten. Kosten entstehen beim Abheben von Bargeld und wenn der Kunde die Karte für längere Zeit nicht nutzt. Die einmalige Gebühr für die Registrierung ist gering. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Karte ist wirklich gut. Positiv fällt der Verzicht auf die Fremdwährungsgebühr auf und die kostenlosen Benachrichtigungen über den Kontostand.
Auf der Kostenseite stimmt alles! Der Kunde sollte sich die Frage stellen, ob die Karte auch die Bedürfnisse befriedigt, die er an eine Kreditkarte stellt. Andere Karten bieten schließlich Bonusprogramme, Versicherungspakete und auch einen Kreditrahmen. Wer das alles nicht will oder braucht, und ein sicheres Mittel zum Bezahlen im Internet sucht, für den ist die Karte bestens geeignet.

Informationen zum Anbieter – Kalixa

Kalixa Pay ist eine Marke der Kalixa Payments Group mit Sitz in London. Es gibt auch eine Niederlassung in Wien. Kalixa beschäftigt rund 130 Mitarbeiter. Die Karten werden in Großbritannien, Italien und Deutschland vertrieben.

Bildquelle:

© androfroll – Fotolia.com; © Carsten Reisinger – Fotolia.com; © madgooch – Fotolia.com

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Kreditkarte

2 Kommentare Kalixa Pay MasterCard – jetzt 50% der Registrierungskosten einsparen

Habe mehrmals versucht die Kalixa Karte zu bestellen.
Ergebnis meine e-mail adesse wurde nicht akzeptiert.Begründung die
Adresse ist schon registriert!!!
Was kann ich tun,da dieses nicht möglich ist?
Antwort wäre schön.
Henry

    Hallo Henry,

    da musst Du dich direkt an Kalixa wenden und sehen dass Deine Registrierung zustande kommt.
    contact@kalixa.com
    Auch wenn Du sicher bist, dass die Mailadresse von Dir noch nicht bei Kalixa eingetragen wurde, kann das natürlich auch jemand Anderes versucht haben.
    Du kannst Dir auch überlegen das Passwort für die Mailadresse sicherheitshalber zu ändern. Will keine Panik machen, aber besser ist das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.