Das 1822direkt Girokonto im Produkt-Check

detail_girokonto2Der Bankenvergleich der Girokonten offenbart zahlreiche Angebote mit sehr guten Konditionen für die Kunden. Das gilt auch für das Girokonto der 1822direk! Bei den Direktbanken dominiert das Wort "kostenlos" die Übersichten zu den Preisen und Leistungen der Anbieter. Trotzdem unterscheiden sich die Konten und ein Blick auf die Details verrät, welches Girokonto am besten zu den Bedürfnissen des Kunden passt.

Welcher Erwartungen habe ich an mein Girokonto?

Die Kosten, die für die Kontoführung entstehen, sind oft die Motivation, sich nach einem neuen Anbieter für ein Girokonto umzusehen. Doch kostenlose Girokonten gibt es bei den Direktbanken eine ganze Reihe. Sparpotenzial hat der Kunde allemal, aber dennoch sollte der Bankkunde auch auf die weiteren Produktmerkmale schauen, bevor er sich für ein Girokonto entscheidet. Brauche ich eine Kreditkarte? Wie gut komme ich an Bargeld? Wie oft muss ich Zinsen für einen Dispositionskredit zahlen? Gibt es bei diesem Konto einen monatlichen Mindesteingang und erfülle ich diese Bedingung auch? Das sind nur einige Fragen, die sich ein Kunde stellen sollte, bevor er sich für ein Konto entscheidet. Welche Kriterien letztendlich von Belang sind, weiß der Kunde selbst am Besten!

Die Konditionen zum Girokonto der 1822direkt im Überblick

  • Kontoführung: kostenlos bei mind. einem Geldeingang pro Monat
  • Dispositionskredit: mit 7,43 % p.a. im Vergleich sehr günstig
  • Girokarte: kostenlos – gilt auch für die Partnerkarte
  • Kreditkarte: 29,90 € Jahresgebühr – Kostenerstattung möglich
  • Bargeld: kostenlos an Geldautomaten der Sparkassen
  • Mobile Banking: eigene App
  • Extras: max. 150,- Euro Gutschrift für Neukunden
  • Webseite: http://www.1822direkt.de*

Details zum Girokonto der 1822direkt im Bankenvergleich

Eine genaue Untersuchung zeigt die Stärken und Schwächen eines ProduktsOb das Girokonto kostenlos ist, hängt bei diesem Angebot von kleinen Bedingungen ab. Der Kunde muss einen monatlichen Geldeingang auf dem Konto nachweisen. Allerdings spielt die Höhe des Geldeingangs keine Rolle und auch nicht, von wem diese Überweisung kommt. Damit hat die 1822direkt die Hürde sehr niedrig angesetzt und kaum jemand muss die monatliche Kontoführungsgebühr von 3,90 Euro im Monat wirklich zahlen. Bis zu einem Alter von 26 Jahren verzichtet die 1822direkt bei ihrem Girokonto generell auf die Kontoführungsgebühr. Das dürfte Studenten und Azubis freuen! Die 1822direkt kommt den jüngeren Kunden, die meist noch über geringere Mittel verfügen, somit noch mal entgegen. Ein weiterer Kostenfaktor kann der Dispositionskredit sein. Mit 7,43 % ist der Dispo der 1822direkt dabei im Vergleich einer der günstigsten und der Wert liegt deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Erst im Februar 2016 hat die Bank den Dispositionskredit auf diesen Wert gesenkt. Auch die Girocard, samt Partnerkarte, kostet unter diesen Bedingungen kein Geld! In Bezug auf die Bargeldversorgung ist die Tochter der Frankfurter Sparkasse auch bestens aufgestellt, weil der Kunde an den zahlreichen Geldautomaten der Sparkassen kostenlos Bargeld abheben kann. Eine weitere Möglichkeit an Bargeld zu gelangen hat der Kunde in zahlreichen REWE Märkten. Dort kann er bis zu 200,- Euro erhalten, wenn er einen Einkauf mit einem Warenwert über 20,- Euro tätigt. Die Bargeldversorgung innerhalb Deutschlands ist deshalb herausragend!  Für den Zahlungsverkehr außerhalb der Bundesrepublik kann der Kunde wahlweise eine Kreditkarte zum Konto erhalten. Dabei steht eine Visa Card Classik oder eine Mastercard Standard zur Auswahl. Für beide Kartenmodelle wird eine Jahresgebühr von 29,90- Euro fällig. Einige Mitbewerber bieten die Karten in Bezug mit dem Girokonto auch komplett kostenlos an. Allerdings kann der Kunde die Jahresgebühr auch zurückerhalten, wenn der Umsatz mit der Karte mehr als 4.000,- Euro beträgt. Hier sollte der Interessent überprüfen, ob er diese Bedingung erfüllen kann. Mit den Kreditkarten hat der Kunde die Möglichkeit im Ausland an Bargeld zu gelangen. Außerhalb der Eurozone verlangt die 1822direkt beim Karteneinsatz eine Gebühr in Höhe von 1,50% des Umsatzes. Dieser Wert ist durchschnittlich und wird auch von den Mitbewerbern verlangt, demnach kein Grund zur Schelte! Für die täglichen Bankgeschäfte steht dem Kunden das Online-Portal der 1822direkt zur Verfügung. Wer schon vorher einen Einblick in das Online-Portal erhaschen möchte, findet dazu eine Möglichkeit auf der Internetseite der 1822direkt. Für das mobile Banking kann der Kunde eine separate Applikation auf dem Smartphone oder Tablet nutzen. Es steht für die Plattformen Android und iOS zur Verfügung. Die App bietet die Möglichkeit Geldautomaten zu finden, Kontostände vom Giro- und Kreditkartenkonto zu überprüfen und die Umsätze zu kategorisieren. Mit der App können auch Überweisungen mobil getätigt werden. Das Programm kann auch Konten andere Banken verwalten. Das funktioniert zwar nicht mit den Konten aller Mitbewerber, aber diese Funktion sticht definitiv heraus. Generell bieten erst wenige Banken ein Mobile-Banking. Wer auf diese Option wert legt, hat bei der 1822direkt optimale Möglichkeiten und einen echten Mehrwert.

Jetzt das Girokonto wechseln!Seit Januar 2016 bietet die 1822direkt ihren Neukunden einen digitalen Kontowechsel-Service an. Dazu kooperiert der Anbieter mit der fino digital GmbH Der „Kontowechsel 2go“ ist für den Kunden damit in wenigen Minuten erledigt. Der Anbieter erhält Zugang zum bisherigen Girokonto und identifiziert alle Zahlungspartner. Die fino digital GmbH informiert dann alle Zahlungspartner und überträgt die Daueraufträge auf das neue Konto. Einfacher kann der Umzug nicht sein!

Fazit

Der Anbieter rollt den roten Teppich ausDas Girokonto der 1822direkt ist ein sehenswertes Produkt! Die meisten Verbraucher können ein kostenloses Konto führen und haben durch die Zugehörigkeit zur Frankfurter Sparkasse beste Möglichkeiten an Bargeld zu gelangen. Der Interessierte sollte prüfen, ob er die Bedingungen für die Rückerstattung der Jahresgebühr der Kreditkarte erreichen kann. Wer das schafft, kann sich gut auf das Angebot einlassen. Die Kreditkarte ist optional und wer eine Kreditkarte selten braucht und trotzdem nicht auf eine Karte verzichten möchte, sollte auch die Angebote der Mitbewerber in Betracht ziehen. Die 1822direkt ist bei fast allen Konditionen sehr gut aufgestellt. Die Frage steht im Raum, was die 1822direkt nicht bietet, dass andere Banken im Portfolio haben. Eine Fundstelle sind die Zinsen für Guthaben auf dem Konto. Wenige Banken gewähren ihren Kunden eine Guthabenverzinsung für Gelder auf dem Girokonto. Die Verzinsung ist meist deutlich geringer als auf einem Tagesgeldkonto. Auch mit einer Guthabenverzinsung lohnt es sich nicht, große Summen auf dem Girokonto zu lagern. Die 1822direkt bietet für bessere Zinsen auch ein Tagesgeldkonto. Der Zinssatz für Neukunden beträgt aktuell 1,10% gerechnet auf das Jahr. (Stand: 30.04.2015) Geld, das nicht für den zeitnahen Konsum gebraucht wird, gehört deshalb auch bei der 1822direkt auf ein Tagesgeldkonto.

Informationen zur 1822direkt

Hauptstelle der Frankfurter SparkasseDie 1822direkt , mit Sitz in Frankfurt, ist seit 1996 als Direktbank auf dem Markt tätig. Sie ist eine 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse. Aus dem Gründungsjahr der Frankfurter Sparkasse leitet sich der Name der Tochter ab. Seit 2005 gehört die Frankfurter Sparkasse zur Landesbank Hessen-Thüringen. Neben Girokonten bietet die 1822direkt auch Tagesgeld- und Festgeldkonten, aber auch Ratenkredite und Depots an. In ihrer Selbstdarstellung schreibt die 1822direkt : „Wir verbinden das Beste aus zwei Welten: Die Tradition und Sicherheit der Frankfurter Sparkasse kombiniert mit der Schnelligkeit und dem Komfort des Direktbankings der 1822direkt.“ (Quelle: Über uns – 1822direkt)

Bildquelle:

© fotomek – Fotolia.com; © alphaspirit – Fotolia.com

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Girokonto, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.