Kostenlos und täglich verfügbar 
Das 1822direkt Tagesgeldkonto im Produkt-Check

1822direkt LogoTagesgeld ist einer der Grundbausteine der Geldanlage. Gerade für kurz- und mittelfristige Sparziele, und natürlich für den Notgroschen, sind diese Sparkonten bestens geeignet. Das Tagesgeldkonto der 1822direkt ist ein altgedienter Spieler auf diesem Markt. Unser Produkt-Check wirft einen genauen Blick auf alle Konditionen des Kontos.

Das Tagesgeld der 1822direkt im Überblick

  • Zinssatz für Neukunden: 0,50 % Zinsen p.a. mit 3 Monaten Zinsgarantie
  • Zinssatz für Bestandskunden: 0,30 % Zinsen (variabel)
  • Zinsgutschrift: jährlich
  • Anlagesumme: keine Mindestanlagesumme
  • Kontoführung: kostenlos
  • Verfügbarkeit: täglich
  • Sicherheit: Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Webseite: http://www.1822direkt.de*

Das Tagesgeld der 1822direkt im Detail und im Bankenvergleich

Einige Merkmale von Tagesgeldkonten bieten alle Banken gleichermaßen. Deshalb fallen diese Konditionen in den Beschreibungen gerne mal unter den Tisch. Dabei sind das aber schon gute Gründe, sich für ein solches Sparkonto zu entscheiden und sein Geld nicht auf dem Girokonto versauern zu lassen.

Wir prüfen und vergleichen jedes DetailDie Kontoführung ist bei dem  Tagesgeldkonto der 1822direkt kostenlos, das Geld ist täglich verfügbar und dank Online-Banking kann ein Sparer sein Geld sehr einfach und schnell verwalten. Die Verfügbarkeit ist der Trumpf der Tagesgeldkonten. Innerhalb eines Bankarbeitstages ist das Geld wieder auf dem Referenzkonto und steht dem Kunden für die Begleichung von Rechnungen und für den Konsum zur Verfügung. Wenn eine Geldanlage hohe Flexibilität und hohe Sicherheit bietet, dann können die Zinsen natürlich nicht exorbitant hoch sein. Dann geht es eher darum, den Kaufkraftverlust auszugleichen und im besten Fall eine kleine Rendite zu erwirtschaften. Tagesgeld ist – wie gesagt – ein sinnvoller Baustein der Geldanlage und nicht das fertige Gebäude!

Die Zinsen für Tagesgeld sind in der Regel variabel. Damit ist gemeint, dass die Bank das Recht hat, die Zinsen täglich zu ändern. Wer als Neukunde zur 1822direkt kommt, hat bessere Karten und bekommt eine Zinsgarantie. Die gilt ab Kontoeröffnung für mit 3 Monaten. Zudem sind die Zinsen für Neukunden um einige Prozentpunkte höher. Das ist ein Willkommensgeschenk des Anbieters.

Zinssatz für Neukunden

0,50 % p.a. für bis zu 20.000,-  Euro mit 3 Monaten Zinsgarantie

Anlagebetrag Zinssatz
20.000,-  bis 100.000,- Euro 0,30 % p.a.
100.000,- bis 500.000,- Euro 0,15 % p.a.
ab 500.000,- Euro 0,01 % p.a.

Zinssatz für Bestandskunden

Anlagebetrag Zinssatz
bis 100.000,- Euro 0,30 % p.a.
100.000,- bis 500.000,- Euro 0,15 % p.a.
ab 500.000,- Euro 0,01 % p.a.

Neukundenangebote mit einer Zinsgarantie sind auf dem Markt üblich. Meist besetzen die Angebote mit einer Sonderverzinsung für Neukunden die obersten Plätze in den Vergleichsrechnern. Dabei haben die Banken unterschiedliche Regelungen, wann ein Kunde als Neukunde akzeptiert wird. Die 1822direkt versteht darunter Kunden, die zuvor kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt oder der Frankfurter Sparkasse geführt haben. Andere Anbieter akzeptieren einen Kunden, der sein Sparkonto gekündigt hat, nach einer gewissen Zeitspanne (6 Monate oder 12 Monate) erneut als Neukunde. Das ist für Sparer interessant, die bestrebt sind jedes Spitzenangebot auf dem Markt wahrzunehmen und die den häufigen Aufwand, der damit verbunden ist, nicht scheuen.

Die Verzinsung erfolgt auf diesem Tagesgeldkonto jährlich. Auf dem Markt finden sich auch Banken, die die Zinsen monatlich oder vierteljährlich berechnen. Wer jetzt den Taschenrechner auspackt und den Unterschied berechnen möchte, wird feststellen, dass sich der Zinseszinseffekt, der sich durch die häufigere Gutschrift der Zinsen auf dem Sparkonto einstellt, erst bei höheren Beträgen und langen Laufzeiten einen signifikanten Unterschied ausmachen. Deshalb ist das eher als schwaches Kriterium für den Vergleich der Angebote zu werten.

Sparen ab dem ersten EuroEine Mindestanlagesumme findet sich bei Tagesgeldkonten eher selten. Vor allem wenn es um die Angebote der Direktbanken oder der Multikanalbanken geht. Bei Festgeldern ist diese Praxis eher verbreitet. Einen Maximalanlagebetrag weist der Anbieter nicht aus.

Für Einlagen bei der 1822direkt gilt das Einlagensicherungsgesetz (EinSiG). Als 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse greift hier das Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe. Der Gesetzgeber verlangt, dass pro Sparer Einlagen bis 100.000,- Euro abgesichert sind. Diese Anforderung erfüllt natürlich auch dieses Sicherungssystem. Die Sparkassen-Finanzgruppe betrachtet den gesetzlichen Anspruch dabei als reine Rückfalllösung. Die Mitglieder der Finanzgruppe stehen füreinander ein, wenn ein einzelnes Institut in Schwierigkeiten gerät. Der gesetzliche Entschädigungsfall soll so prinzipiell vermieden werden. Dieses Konzept verfolgt die Gruppe bereits seit den 70er Jahren. Der Sparer muss sich deshalb um die Sicherheit seines Geldes auf dem 1822direkt Tagesgeldkonto keine Sorgen machen.

Für die Verwaltung des Kontos steht dem Sparer das Online-Portal zur Verfügung. Da die 1822direkt nicht ausschließlich Tagesgeld vermarktet, sondern auch ein Girokonto und ein Depot im Angebot hat, ist das Portal dementsprechend gut ausgestattet. Über das Kundenportal kann der Sparer zum Beispiel auch einen Freistellungsauftrag erstellen. Wer sich das Portal schon vor dem Abschluss schon einmal ansehen möchte, kann im Kopfbereich der Seite auf den Log-in-Knopf drücken und findet dort den Verweis zum Demoportal.

Im Kundenpoprtal kann der Sparer einen Freistellungsauftrag einrichten

Das Tagesgelkonto kann auch von Minderjährigen geführt werden. Das haben nicht alle Tagesgeldbanken im Programm. Bei der 1822direkt sind auch kleine Sparer willkommen. Die Verwaltung über das Kundenportal ist aber erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Bis dahin müssen die Erziehungsberechtigten aushelfen.

Fazit zum Tagesgeld der 1822direkt

Die 1822direkt hat ein ordentliches Tagesgeldkonto im Programm. Das Angebot richtet sich an Interessenten die eine langfristige Bindung suchen und ihr Tagesgeld nicht ständig umziehen möchten. Wer diese Strategie verfolgt, sollte sich dann auch gleich das Girokonto der 1822direkt ansehen. Dann hat der Sparer ein gut verzinstes Sparkonto und ein starkes Girokonto für den täglichen Zahlungsverkehr. Das Tagesgeld der 1822direkt ist einfach, sicher und bietet gute Zinsen und verdient sich so eine Empfehlung!

Informationen zur 1822direkt

Hauptstelle der Frankfurter SparkasseDie 1822direkt ist eine 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse. Sie ist seit 1996 auf dem Markt. Seit 2005 gehört sie aufgrund der Übernahme der Muttergesellschaft zum Konzern der Landesbank Hessen-Thüringen. Über Telefon und Internet vermarktet die 1822direkt zahlreiche Finanzprodukte. Dazu zählen neben Sparprodukten auch ein Girokonto (» zum Produkt-Check) oder Kredite.

Bildquelle:

©  Kenishirotie – Fotolia.com; ©  K.-U. Häßler – Fotolia.com; © 1822direkt

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Tagesgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.