Sparpotenziale nutzen 
Kredite zusammenfassen und nur noch eine Rate zahlen

Jetz den FrÜjahrsputz anpackenDer Beginn eines neuen Jahres ist in der Regel mit sehr großen finanziellen Belastungen verbunden. Versicherungen, Steuern, Strom- und Heizkostennachzahlungen sowie viele weitere Zahlungen belasten das Girokonto. Die Folge ist, dass der Dispositionskredit immer weiter in Anspruch genommen wird.

Verbraucher sollten sich daher intensiv mit den eigenen Finanzen beschäftigen, den Dispositionskredit und andere Kredit umschulden und auf diese Weise viel Geld sparen. Wer klug die bestehenden Kredite zusammenfasst und die Zinsen für den Dispositionskredit spart, wird in den nächsten Jahren keine Liquiditätsengpässe mehr haben.

Hohe Kosten zum Beginn des Jahres belasten den Dispositionskredit

Das alte Jahr endet im Normalfall mit teuren Ausgaben für Weihnachtsgeschenke und die Weihnachtsfeiertage. Im neuen Jahr stehen dann direkt weitere Zahlungen an. Viele Versicherungen müssen gezahlt werden. Häufig werden die Beiträge erhöht, sodass die monatliche Belastung steigt. Zusätzlich belasten dann noch viele Kreditraten die Girokonten der Bankkunden. Kaum ein Kunde kann alle Zahlungen, die zu Jahresbeginn anfallen, aus Eigenmitteln finanzieren. Häufig muss der Dispositionskredit in Anspruch genommen werden. Einige Verbraucher finanzieren Weihnachtsgeschenke, Winterreifen und Versicherungsbeiträge sogar über kleinere Kredite. Die Finanzierung laufender Ausgaben über kleine Kredite oder den Dispositionskredit führt allerdings zu einem Teufelskreis. Vor allem der Dispositionskredit, der zum Jahresanfang in Anspruch genommen wird, ist ein sehr großer Kostenfaktor. Auf der einen Seite werden Kontoinhaber durch die hohen Zinsen belastet, die durch die Inanspruchnahme des Dispos entstehen. Auf der anderen Seite verlieren betroffene Kunden schnell den Überblick über ihre Finanzen. Auch diverse Kreditraten führen dazu, dass Kontoinhaber den Überblick verlieren. Häufig werden viele kleine Anschaffungen über Kredite finanziert. Ein kleiner Kredit ist unproblematisch. Viele kleine Kredite mit den diversen Raten führen allerdings zu einer immer größeren monatlichen Belastung. Durch eine kluge Umschuldung aller Kredite und des Dispositionskredites am Jahresanfang lässt sich dieser Teufelskreis vermeiden.

Mit einer Umschuldung Zinsen sparen und monatliche Belastung senken

Bei hoher Schuldenlast sollte ein Profi helfenWenn das Konto jetzt immer noch ein Defizit aufweist, wird es Zeit, die eigenen Finanzen in Ordnung zu bringen. Kunden, die in der Vergangenheit viele Kredite aufgenommen haben und dementsprechend viele Kreditraten zahlen müssen, sollten diese Kredite zusammenfassen. Zusammenfassen heißt in diesem Zusammenhang, dass alle kleinen Kredite durch einen größeren Kredit abgelöst werden. Diese Vorgehensweise hat verschiedene Vorteile. Der größte Vorteil liegt darin, dass Zinskosten gespart werden können. Verbraucher zahlen in der Regel für viele kleine Kredite sehr hohe Zinsen. Mit einem großen Kredit kann ein einziger Zinssatz vereinbart werden, der deutlich unter dem Zinssatz liegt, der für die vorherigen Kredite vereinbart wurde. Außerdem sollte im Zuge der Zusammenfassung aller Kredite auch der Dispositionskredit umgeschuldet werden. Hieraus ergibt sich für Kontoinhaber das größte Sparpotenzial. Banken berechnen für Dispositionskredite nämlich häufig Zinsen in Höhe von 14 % oder mehr. Ein weiterer Vorteil ergibt sich für Bankkunden durch die neu geschaffene Übersichtlichkeit. Die monatliche Belastung wird durch die Zusammenfassung der Kredite deutlich reduziert. Dadurch muss der Dispositionskredit nicht mehr in Anspruch genommen werden. Es muss weiterhin nur noch eine Kreditrate gezahlt werden, die zu den finanziellen Verhältnissen passt. Die monatlichen Ausgaben können mit dem zur Verfügung stehenden Einkommen gedeckt werden.

In diesem Zusammenhang ist es außerdem sinnvoll, Nachzahlungen oder größere Anschaffungen, die zu Jahresbeginn getätigt werden müssen, mitzufinanzieren. Wer also Heizkosten oder Strom nachzahlen muss, sollte diese im Zuge der Zusammenfassung bzw. Umschuldung finanzieren. Auf diese Weise gelingt ein guter und übersichtlicher Start in das neue Jahr. Bankkunden sollten nach der Umschuldung außerdem ihren Dispositionskredit deutlich reduzieren bzw. komplett streichen. Der Dispositionskredit verführt dazu, Geld auszugeben, das eigentlich nicht vorhanden ist. Auch Kreditkarten verführen zum Kauf und sollten daher nur in den seltensten Fällen genutzt werden. Wer sich zu Beginn des Jahres einen Überblick über seine Finanzen verschafft und Kredite umschuldet, wird weniger belastet in das neue Jahr gehen und sich mehr leisten können. Kunden, die ihren Dispositionskredit ein ganzes Jahr lang mit 2.000,00 EUR in Anspruch nehmen und dafür 14 % Zinsen zahlen, verlieren dadurch jährlich 280,00 EUR. Dieses Geld kann gespart und für andere Dinge genutzt werden.

Kredite vergleichen und Sondertilgungen nutzen

Ein genauer Blick auf die Daten und FaktenVerbraucher, die sich dazu entschließen, vorhandene Kredite umzuschulden, sollten vor der Neuaufnahme in jedem Fall die Kreditangebote der verschiedenen Banken miteinander vergleichen. Die Kreditinstitute vergeben ihre Darlehen nämlich zu sehr unterschiedlichen Konditionen. Leider wird von vielen Kreditnehmern unterschätzt, welche Kostenersparnis durch einen Vergleich möglich ist. Kunden, die beispielsweise einen Kredit über 10.000,00 EUR zu 8 % über 5 Jahre zurückzahlen, haben am Ende der Laufzeit insgesamt ca. 2.100,00 EUR Zinsen gezahlt. Kann der Zinssatz durch einen Vergleich auf 6 % gesenkt werden, müssen Kreditnehmer für den gleichen Kredit insgesamt nur ca. 1.600,00 EUR Zinsen zahlen. Es ergibt sich durch einen einfachen Vergleich also eine Ersparnis von ca. 500,00 EUR.

Außerdem lohnt es sich, während der Rückzahlung der Kredite Sondertilgungsmöglichkeiten auszunutzen. Kunden, die Sondertilgungen leisten, zahlen den Kredit schneller zurück. Dadurch werden auf der einen Seite Zinskosten gespart. Auf der anderen steht die monatliche Rate, die für den Kredit aufgebracht werden muss, schneller für andere Dinge zur Verfügung. Sondertilgungen sollten also immer dann, wenn es finanziell möglich ist, ausgenutzt werden.

Das könnte sie auch interessieren:

Das Girokonto zu überziehen ist teuer und nur in Einzelfällen zu empfehlenswert. Wenn es auf dem Girokonto mal wieder eng wird, kann ein Rahmenkredit bis zu 50% der Zinslast einsparen. Trotzdem behält der Kunde die Flexibilität und die einfache Verfügbarkeit eines Dispositionskredits. Auch durch die Umschuldung eines Dispositionskredits mit einem Rahmenkredit hat der Verbraucher ein ordentliches Sparpotenzial.

Artikel: Von günstigen Zinsen profitieren: Der Rahmenkredit

Bildquelle:

© Daniel Ernst – Fotolia.com; © fotomek – Fotolia.com;© fotomek – Fotolia.com; © Edler von Rabenstein – Fotolia.com;

Hier schreibt Mischa Berg

Mischa Berg ist Herausgeber von Bankenvergleich.de und veröffentlicht seit 2007 News und Kommentare zur Geldanlage in Tagesgeld und Festgeld. Mischa Berg ist auch auf Google+ und Facebook aktiv.
Kategorie: Kredit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.