Mit Sonderausstattung 
Die BMW Credit Card Classic im Produkt-Check

Die BMW Credit Card Classic im Produkt-CHeckBMW hat in Kooperation mit der DKB ein interessantes Kreditkartenpaket geschnürt. Die BMW Credit Card Classic bietet einen Kfz Schutzbrief, der für alle Fahrzeugmarken gilt und dazu die Möglichkeit, weitere Versicherungspakete dazuzubuchen, um die Kreditkarte ganz an die Bedürfnisse der Inhaber anzupassen. Für Fans der Marke BMW hat die Karte einiges mehr zu bieten!

Die BMW Credit Card Classic im Überblick

  • Jahresgebühr39,- Euro
  • Partnerkarte: 39,- Euro im Jahr
  • Kreditrahmen: bonitätsabhängig
  • Zahlungsziel: 1 Monat zinsfrei / Teilzahlungsfunktion
  • Bargeldverfügungen: 2% des Umsatzes
  • Auslandseinsatzentgelt: 1,75% außerhalb der Eurozone
  • Extras: verschiedene Versicherungen frei wählbar
  • Herausgeber: MasterCard
  • Webseite: http://www.bmw-creditcard.de*

Die BMW Credit Card Classic im Detail und im Bankenvergleich

Für wen ist die Karte geeignet?

Die Karte spricht natürlich Verbraucher an, die ihre Begeisterung für die Marke BMW auch beim Bezahlen zum Ausdruck bringen wollen. Dafür erhalten die Kunden Zugang zu Mitgliederbereichen von BMW und Vergünstigungen bei Events. Der Kfz Schutzbrief gilt aber für alle Fahrzeugmarken und auch die kostenlose DriveNow Registrierung ist nicht nur für Kunden interessant, die selbst einen BMW fahren.

Grundkosten für Karten und Partnerkarten

Alle Kosten für das GirokontoDie Grundkosten für die Karte liegen bei 39,- Euro im Jahr und dabei sind der Kfz-Schutzbrief und die sonst kostenpflichtige DriveNow Registrierung schon inckusive. Wer sich dafür entscheidet, eine oder mehrere Versicherungsleistungen dazu zu buchen, muss mit höheren Kosten rechnen. Die zu erwartenden Kosten werden auf der Intermetseite aber transparent ausgewiesen. Eine kostenlose Partnerkarte gibt es hier nicht. Für eine Partnerkarte wird noch einmal die komplette Jahresgebühr fällig.

Kartenzahlungen außerhalb des Euroraums

Wie gewohnt können die Karteninhaber diese Karte innerhalb Europas ohne Kosten als Zahlungsmittel nutzen. Wer die Karte allerdings in einem Land einsetzen möchte, in dem der Euro nicht als Währung gilt, muss ein Auslandseinsatzentgelt entrichten. Dieses Produktmerkmal ist bei sehr vielen Kreditkarten zu finden. Die Auslandsgebühr beträgt bei dieser Karte 1,75% des Umsatzes. Gebühren zwischen 1,50% und 2,00 % sind üblich und somit kann die Forderung als moderat bezeichnet werden. Für die meisten Karteninhaber ist das Entgelt weniger wichtig, weil Fernreisen eher selten auf dem Programm stehen. Wer eine Kreditkarte sucht, die speziell für Vielflieger geeignet ist, wird in unserem Artikel: „Kreditkarten ohne Auslandsgebühren“ fündig.

Bargeldverfügungen im In- und Ausland

Kostenlos Bargeld abhebenWer mit der BMW Credit Card Classic Bargeld abheben möchte, muss ebenfalls eine Gebühr einplanen. Das sind 2,00% vom verfügten Betrag aber pro Abhebung mindestens 5,- Euro. Außerhalb der Eurozone kommt noch einmal das Auslandseinsatzentgelt obendrauf. Hier zeigt sich, dass die Stärke der Karte nicht im Abheben von Bargeld liegt und im Zweifel sollten die Kunden im Inland besser zur Girocard greifen. Bei gelegentlichen Auslandsaufenthalten ist die Gebühr zu verkraften. Wer allerdings häufiger auf Fernreisen über Bargeld verfügen muss, findet auch Karten, mit denen weltweit oder europaweit kostenlos Bargeld abgehoben werden kann.

Kreditrahmen, Zahlungsziel und fällige Zinsen

Üblicherweise erhalten die Karteninhaber eine monatliche Abrechnung und der Rechnungsbetrag wird dann dem Referenzkonto belastet. Zusätzlich haben die Kunden aber auch die Möglichkeit die Teilzahlungsfunktion einzurichten. Die kann einfach online beantragt werden. Dann müssen monatlich mindestens 10% des Rechnungsbetrags, jedoch nicht weniger als 50,- Euro getilgt werden. Der Kreditrahmen ist dabei bonitätsabhängig. Wie sie den Verfügungsrahmen ihres Kreditkartenkontos erhöhen können, haben wir in unserem Artikel beschrieben. Um den Verfügungsrahmen kurzfristig zu erhöhen, können die Karteninhaber aber auch Guthaben auf das Kreditkartenkonto transferieren. Wer die Teilzahlung in Anspruch nimmt, muss natürlich auch Zinsen zahlen. Üblicherweise sind die Zinsen auf Kreditkartenkonten sehr hoch und liegen deutlich über dem Zinssatz, der für einen Dispositionskredit fällig wird. Bei der BMW Credit Card Classic liegt der effektive Jahreszins aktuell bei 9,80%. Das ist ein vergleichsweise niedriger Wert für Kreditkarten mit einer Teilzahlungsfunktion.

Zusatzleiszngen der BMW Credit Card Classic

BMW driving experience

© Copyright BMW AG

Das Leistungspaket der Kreditkarte folgt konsequent der Sprache der Autobauer. Die Karte bietet eine Serienausstattung. Zu der gehören der Kfz Schutzbrief für alle Fahrzeugmarken, die kostenlose DriveNow Registrierung, Leistungen von www.MeinBMW.de, Preisvorteile bei der BMW Driving Experience, Preisvorteile bei BMW Rent und Online-Cashback.

Darüber hinaus kann der Karteninhaber seine Karte mit der Sonderausstattung um zusätzliche Versicherungsprodukte erweitern. Dabei kostet die Sonderausstattung extra. Da ist zum einen das Reisepaket zu nennen, das für monatlich 4,30 Euro dazugebucht werden kann und eine Reiserücktritt-Versicherung, eine Reiseabbruch-Versicherung
und eine Reiseunfall-Versicherung beinhaltet. Weitere Pakete sind das Shopping-Paket, das Mobilitäts-Paket und das Internetpaket. Das Gute an dem Angebot ist, dass der Kunde die einzelnen Optionen nach belieben buchen kann und so die Karte an die persönlichen Bedürfnisse anpassen darf, während viele andere Karten ein bestimmtes Leistungspaket mitbringen, das nicht immer zu den individuellen Bedürfnissen der Kunden passt, sich aber trotzdem in der Jahresgebühr bemerkbar machen.

Banking und Co.

Sicherheit ist beim mobile banking ein Muss!Das Kreditkartenkonto kann sehr einfach online verwaltet werden. Hier können alle Transaktionen oder etwa der Kreditrahmen eingesehen werden. Die Nutzer können hier Kontaktdaten und Abrechnungsdaten ändern und Reklamationen vornehmen. Zudem lassen sich hier weitere Versicherungsleistungen dazubuchen und das Online-Cashback und andere Dienstleistungen verwalten. Bei diesem Kreditkartenkonto besteht die Möglichkeit, eine Verknüpfung mit einem PayPal Konto einzurichten. Wer dann über den Dienst Onlinekäufe tätigt, bekommt die Daten dann im Kreditkartenkonto angezeigt.

Fazit zur BMW  Credit Card Classic

Die Kunden müssn für die Karte eine moderate Jahresgebühr entrichten. Dafür erhalten sie in der Grundausstattung mit dem KFZ-Schutzbrief schon eine Gegenleistung, die eine Gebühr rechtfertigt. Die Zinsen für die Teilzahlungsfunktion stechen positiv hervor und auch die Möglichkeit die Karte nach den eigenen Bedürfnissen um weitere Leistungen zu erweitern sticht heraus. Das sind die nüchternen Fakten! Da wir aber wissen, das bei Affinity Kreditkarten auch eine Menge Emotionen im Spiel sind, hat diese Karte für echte Fans der Marke natürlich einen unwiderstehlichen Reiz und der Mehrwert der Karte ist in diesem Fall noch einmal deutlich höher! Warum nicht? Viel Spass damit!

Bildquelle:

© Copyright BMW AG;  © LianeM – Fotolia.com; © vege – Fotolia.com;

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Kreditkarte, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.