Onlinekonto bei der Filialbank 
Das Commerzbank Girokonto im Produkt-Check

detail_girokonto2Das Girokonto der Commerzbank ist mehr als ein reines Online-Konto. Deshalb eignet es sich auch für Verbraucher, die ihre Bankgeschäfte gern vom heimischen Rechner aus erledigen, aber auch ab und an den Service und die Beratung einer Filialbank in Anspruch nehmen möchten.

Direktbanken gelten aufgrund der fehlenden Filialen als schlank und effizient. Das ist der Grund, warum viele Anbieter im Vergleich ein kostenloses Konto anbieten können. Doch auch die Commerzbank ist „schlank“ genug, um ein kostenloses Girokonto zu bieten.

Die Konditionen zum Girokonto der Commerzbank im Überblick

  • Kontoführung: kostenlos ab 1.200 Euro monatl. Gehaltseingang
  • Dispositionskredit: 10,50 % p.a.
  • Girokarte: kostenlos mit Partnerkarte
  • Kreditkarte: optional – mind. 39,90 € Jahresgebühr
  • Bargeld: kostenlos an Geldautomaten der Cash Group
  • Mobile Banking: eigene App
  • Webseite: http://www.commerzbank.de*

Hier gibt es die schnellste Kontoeröffnung Deutschlands

info_rWer sich jetzt entschließt Kunde der Commerzbank zu werden, der kann sofort Zeuge der schnellsten Kontoeröffnung Deutschlands werden. Die Bank hat ihre Antragsstrecke so optimiert und vereinfacht, dass der Kunde schon nach Eingabe seiner persönlichen Daten seine neue IBAN genannt bekommt. Wer dann das Videoident-Verfahren nutzt, um sich gegenüber der Bank zu legitimieren, hat im Anschluss direkt die Möglichkeit das Konto zu nutzen. Nach der Videolegitimation bekommt der Kunde eine Bestätigungsmail und kann sich umgehend ins Onlinebanking einloggen. Die Kontoeröffnung ist somit völlig papierlos möglich und erfordert lediglich eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät, dass Video-Chat ermöglicht. Das kann heute jedes Smartphone oder ein Tablet. Darüber hinaus bietet die Commerzbank noch einen automatischen Kontowechselservice. Damit ist es möglich, die Zahlungspartner auf dem alten Konto innerhalb von 10 Minuten zu ermitteln und auf das neue Konto umzustellen.

Die Konditionen zum Girokonto der Commerzbank im Detail

Genauer Vergleich aller KonditionenDas Konto der Commerzbank ist nicht bedingungslos kostenlos. Nur, wer einen regelmäßigen monatlichen Geldeingang von 1.200,- Euro auf dem Konto nachweisen kann, erhält das Konto ohne Gebühr. (Gehaltskonto) Freiberufler und Selbstständige können das Kontenmodell nicht in Anspruch nehmen. Natürlich bietet die Bank auch Girokonten für Geschäftskunden. Die Einnahmen müssen aus Lohn,  Gehalt, Rente oder Pension stammen und auch Gewinne aus Wertpapieren oder Eigenüberweisungen sind nicht zulässig. Wer das nicht vorweisen kann, zahlt monatlich eine Kontoführungsgebühr von 9,90,- Euro. Ein weiterer Kostenfaktor bei einem Girokonto kann die Nutzung des Dispositionskredits sein. Mit 10,50% (seit April 2016) Zinsen gerechnet auf das Jahr ist der schnelle und unkomplizierte Kredit nicht gerade der Testsieger im Vergleich. Wer den Dispo häufig in Anspruch nimmt, sollte das beachten. Der Kunde hat wahlweise die Option eine Kreditkarte in Verbindung mit dem Girokonto der Commerzbank zu nutzen. Es gibt verschieden Modelle. Die Mastercard Classic schlägt zum Beispiel mit einer Jahresgebühr von 39,90 Euro zu Buche. Für eine Partnerkarte muss der Kunde noch mal 29,90 Euro pro Jahr einkalkulieren. Die Ansprüche an Kreditkarten sind sehr unterschiedlich und man kann nicht pauschal sagen, kostenlos sei immer besser. Wer die Karte allerdings eher selten nutzt, findet sicher eine günstigere Variante. Wer hingegen auf eine Karte angewiesen ist, findet bei der Commerzbank Kartenmodelle mit zahlreichen Zusatzleistungen. Auch Motivkarten sind mit Aufpreis zu haben. Um ohne Kosten an Bargeld zu gelangen, kann der Kunde die zahlreichen Automaten der Cash Group nutzen. Mit der App der Commerzbank auf dem Smartphone muss der Kunde nicht lange suchen und wird schnell zum nächsten Automaten geleitet. Auch an zahlreichen Shell-Tankstellen kann der Kunde an Bargeld gelangen. Wie die Automatenlage im täglichen Umfeld aussieht, sollte ein Interessent jedoch im Voraus prüfen! Durchaus sehenswert sind die Möglichkeiten des mobilen Bankings mit der Applikation der Commerzbank. Das Programm steht für die Plattformen iOS und Android zur Verfügung. Neben der schon erwähnten Automatensuche kann der Kunde seine Umsätze einsehen, Überweisungen ausführen, Wertpapiergeschäfte ausführen, Kurse einsehen und sogar ein Glossar mit Begriffen aus der Finanzwelt steht dem Lernwilligen zur Verfügung. Da werden Sie auch unterwegs nichts vermissen! Wer möchte, kann die umfangreichen Möglichkeiten des Programms auf der Seite der Commerzbank testen. Neukunden der Bank können den Konto-Umzugsservice nutzen, damit der Umzug ohne viel Aufwand und Komplikationen vonstatten gehen kann. Ein weiterer Anreiz für den Wechsel ist die aktuelle Bonusaktion. Neukunden erhalten einen Bonus von derzeit 50,- Euro als Startguthaben, wenn sie ein Konto bei der Commerzbank eröffnen. Die Gutschrift erfolgt im 3. Monat nach der Kontoeröffnung. Als Neukunde gilt, wer aktuell kein Konto bei der Bank führt. Mit der Zufriedenheitsgarantie will die Bank dem Kunden beweisen, dass sie Ihr Versprechen in Bezug auf den Service erfüllen wird. Kunden, die nach Ablauf eines Jahres und aktiver Nutzung des Kontos nicht zufrieden sein sollten, bekommen als Entschädigung 50,- Euro, wenn sie das Konto kündigen.

Weiter Produktmerkmale

Das digitale Haushaltsbuch

Die Commerzbank verbessert den Service für ihre Bestandskunden ständig. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel das digitale Haushaltsbuch, dass seit Juni 2015 kostenloser Bestandteil des Girokontos der Commerzbank ist. Das Haushaltsbuch ermöglicht es den Kunden, ihre Einnahmen und Ausgaben im Blick zu halten. Dabei bietet das digitale Haushaltsbuch mehr als eine reine Auflistung. Die Ausgaben können in Kategorien geordnet werden und individuell zugeordnet werden. Der Nutzer kann Regeln für die Zuordnung festlegen und muss sich dann in Zukunft nicht mehr um die Zuordnung kümmern. Weil dieser Dienst einfach im Online-Banking integriert ist, braucht der Kunde keine externe Software, bei der Daten per CSV-Datei übertragen werden oder eine Tabellenkalkulation, die händisch gepflegt werden muss. Ein echter Mehrwert!

Video-Ident

Für Neukunden hat die Commerzbank ebenfalls gute Nachrichten. Durch die Kooperation mit IDNow können sich Neukunden das Konto per Video-Chat eröffnen und sparen sich das aufwendigere PostIdent-Verfahren. Um das nutzen zu können, braucht der potenzielle Kunde lediglich ein internetfähiges Endgerät mit Webcam und Mikrofon und einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass.

Fazit – Im Vergleich gibt es gute Leistung für geringes Geld

Es gibt nicht das beste Girokonto, sondern nur das Konto, das am besten zu den Bedürfnissen des Kunden passt. Die Kriterien um das zu entscheiden sind oft sehr individuell. Gibt es Filialen in meinem täglichen Umfeld? Brauche ich Beratung und Service? Möchte ich vielleicht weitere Produkte nutzen, wie etwa ein Depot und bietet die Bank das auch an? Wie komme ich an Bargeld? Benötige ich den Dispo häufig? Brauche ich eine Kreditkarte und wenn ja, was darf sie kosten und was soll sie leisten? Diese Fragen sollte sich der Interessent stellen und abklären. Um eine Filiale oder einen Geldautomaten zu finden, bietet die Bank auf ihrer Seite eine Suchfunktion. Auch die App kann von Interessenten schon zu diesem Zweck genutzt werden. Das Girokonto der Commerzbank ist für viele Antragsteller kostenlos. Die Kosten werden für die meisten Verbraucher, die sich für ein Girokonto der Commerzbank entscheiden allerdings nicht die zentrale Rolle spielen. Die Commerzbank ist eine der Großen in Deutschland und bieten ihren Privatkunden das volle Spektrum an Finanzprodukten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Girokonto der Commerzbank kann sich sehen lassen. Dabei misst die Bank sich mit Direktbanken und Filialbanken und kann trotzdem punkten.

Informationen zur Commerzbank

Foto: Commerzbank FlaggenDie Commerzbank hat ihren Hauptsitz in Frankfurt. Sie hat die Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft. Sie ist die zweitgrößte Bank in der Bundesrepublik. Als Universalbank bietet die Bank ihren Kunden das volle Spektrum an Bank- und Finanzdienstleistungs-geschäften. Innerhalb von Deutschland hat die Bank mehr als 1.200 Filialen und beschäftigt in Deutschland mehr als 42.000 Mitarbeiter. Weltweit ist die Commerzbank in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter im Ausland. Rund 17.000 Mitarbeiter der Bank kümmern sich um die Privatkunden. Im Geschäftsbericht aus dem Jahr 2012 weist die Bank mehr als 15 Millionen Kunden weltweit aus. Die Wurzeln der Bank reichen bis in das Jahr 1870 zurück. Demnach eine Bank mit Tradition.

Bildquelle:

© Foto: Commerzbank AG; © fotomek – Fotolia.com

Weitere News zu diesem Produkt

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Girokonto, Produkt-Check

2 Kommentare Das Commerzbank Girokonto im Produkt-Check

Hallo,
Ich versuche seit 7 Monaten mein Konto bei der Commerzbank zu kündigen. Einmal per Briefpost im März 2014 und noch einmal als Einschreiben im Juli. Keine Reaktion – gar nichts. Aber es werden munter weiter Kontoführungsgebühren abgebucht. Bei Null Kontobewegungen.
Bei der anfänglichen Einrichtung des Online-Bankings hat es 3 Anläufe und viel Kommunikation mit der Filiale, Telefon, E-Mail gebraucht bis PIN/TAN usw. da waren – echt vorsintflutlicher Kundenservice bzw. schlichte Ignoranz des Kunden.
Ich kann nur dringend davon abraten das aktuelle Lockvogelangebot für die Neueröffnung anzunehmen. Macht nur Ärger.

Mit freundlichen Grüßen, Nicole

    Hallo Nicole,

    das ist wirklich ärgerlich!
    Wir können an dieser Stelle natürlich nicht feststellen, woran oder an wem es liegt, dass die Kündigung nicht zum Abschluss kommt.
    Klarheit kann die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken schaffen. (Postfach 040307, 10062 Berlin, Tel.: (030) 1663-0.)
    Wir hoffen, dass es über den Ombudsmann noch einen guten Abschluss findet.
    Was da genau passiert, steht in unserem Artikel: Im Streitfall erstmal zum Ombudsmann – Der Schlichter zwischen Bank und Kunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.