Festgeld mit unterjährigen Laufzeiten im Vergleich zu Tagesgeld

Das Verhältnis von Laufzeit und Rendite bei FestgeldFestgelder mit unterjährigen Laufzeiten haben mittlerweile einige Banken im Programm. Im Vergleich der sicheren Geldanlagen konkurrieren Festgelder mit kurzen Laufzeiten mit Tagesgeldern. Aufgrund der Zinsbindung kann der Sparer mit Festgeld gut planen, denn Zinssatz und Anlagezeitraum stehen fest. Allerdings ist das Tagesgeldkonto ein ernst zu nehmender Konkurrent.

Gemeint sind Tagesgelder mit einer Zinsgarantie. Sparer die auf einen fest garantierten Zinssatz setzten wollen, sollten diesen Umstand mit bedenken.

Angebote für Festgeld mit kurzen Laufzeiten

Seit dem 07.04.2014 hat die CreditPlus Bank auch kurze Laufzeiten für Festgeldkonten vorgesehen. Für die Laufzeit von drei Monaten zahlt die Bank ihren Kunden einen Zinssatz von 0,80% gerechnet auf das Jahr. Weiterhin bietet die Bank die Laufzeit von sechs Monaten und gewährt 0.90% Zinsen p.a. für diese Laufzeit. Der gleiche Zinssatz gilt auch für den Anlagezeitraum von neun Monaten. Insgesamt reicht die Spanne bei der CreditPlus Bank damit von drei Monaten, bis hin zu sieben Jahren.

Diese Banken bieten Festgeld mit Laufzeiten zwischen einem Monat und neun Monaten Laufzeit

Laufzeiten / Bank 1 Monat 3 Monate 6 Monate 9 Monate
comdirect ja ja
IKB Bank ja ja ja ja
netbank ja ja ja
Corealdirect Bank ja ja ja
Targobank ja ja ja
VTB Direktbank eingestellt
LeasePlan Bank ja ja ja
CreditPlus Bank ja ja ja
Credit Europe Bank ja ja ja
DenizBank ja ja ja
Merrcedes Benz Bank ja ja ja
Gefa Bank ja
SWK Bank ja
pbb direkt Bank ja
MoneYou Bank ja
ProCredit Bank ja

Die Daten der Tabelle stammen vom Februar 2016

Überblick über die Festgeld Angebote

Festgeld bringt gute Zinsen und ist einfach zu verstehenDie Anbieter CA Consumer Finance S.A (Credit Agricole), Klarna, Renault Bank direkt, Norisbank und die Volkswagenbank starten beim Festgeld mit einer Laufzeit von 12 Monaten. Aber die Zahl der Banken, die auch für die kürzeren Laufzeiten ein Festgeldkonto im Programm haben, ist doch markant. Trotzdem denkt die Mehrzahl der Sparer bei Festgeld doch an Angebote mit einer längeren Laufzeit und haben für kürzere Zeiträume eher Tagesgeld im Blick. Das ist in der aktuellen Situation auch kein Wunder, denn den Vorteil, dass der Zinsertrag sicher garantiert wird, kann bei den kürzeren Laufzeiten nicht nur das Festgeld für sich beanspruchen. Tagesgelder mit einer mehrmonatigen Zinsgarantie, dass die Banken allerdings nur ihren Neukunden offerieren, zieht in puncto Verlässlichkeit gleich, bietet aber meist bessere Zinsen.

Vergleich von Tagesgeld und Festgeldern mit kürzeren Laufzeiten

Wer gewinnt? Tagesgeld oder Festgeld?Im April 2014 liegt der beste Zinssatz für Festgeld mit der Laufzeit von einem Monat bei lediglich 1,10%. Das Angebot stammt von der VTB Direktbank. Für drei Monate bietet die Denzi Bank 1,30% Zinsen gerechnet auf das Jahr. 1,40% bietet die MoneYou Bank für sechs Monate Laufzeit und für neun Monate zahlt die Denzi Bank 1,50% Zinsen gerechnet auf das Jahr. Im gleichen Zeitraum zahlen die Volkswagenbank und die Audibank ihren Neukunden 1,40% Zinsen und bieten eine Zinsgarantie von vier Monaten. Die Cortal Consors Bank zahlt zu diesem Zeitpunkt 1,30% Zinsen p.a. und bietet eine lange Zinsgarantie von 12 Monaten.

Damit schlägt Tagesgeld – in Bezug auf den Zinssatz – die Angebote für Festgeld bis hin zu der Laufzeit von drei Monaten. Lediglich für den Zeitraum von sechs und neun Monaten bieten die Festgeldkonten bessere Zinsen. Die Zinssätze liegen zu diesem Zeitpunkt aber sehr eng beieinander. Deshalb stellt sich auch die Frage, ob das Tagesgeld mit einer Zinsgarantie aufgrund der höheren Flexibilität der Geldanlage nicht zu bevorzugen ist. Tagesgeld ist täglich verfügbar und kann bei steigenden Zinsen schneller auf ein besseres Angebot umgeschichtet werden.

Fazit

analyseDie Zinssätze für unterjährige Laufzeiten von Festgeldern liegen üblicherweise sehr nah bei den Zinssätzen, die Neukunden für Tagesgeld mit einer Zinsgarantie erwirtschaften können. Deshalb lohn sich der Vergleich dieser beiden Geldanlagen. Die üblichen Kategorien – festgelegt und sicher (Festgeld) und variabler Zins aber täglich verfügbar (Tagesgeld) -verschwimmen bei den kürzeren Anlagezeiträumen.

Bildquelle:

© fotomek – Fotolia.com; © Denis Junker; © Ljupco Smokovski; © vege – Fotolia.com

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Festgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.