Für Jugendliche kostenlos! 
Die Visa Prepaid der wüstenrot direct im Produkt-Check

Die Visa Prepaid der wüstenrot direct im Produkt-CheckWer eine Prepaid-Kreditkarte sucht, der will die volle Kostenkontrolle. Die meisten Kreditkarten auf Guthabenbasis können das leisten, allerdings gibt es die nicht immer kostenlos. In Verbindung mit dem Top-Giro der wüstenrot direct ist die Visa Prepaid ohne Jahresgebühr zu haben. Unser Produkt-Check erklärt alle Konditionen dieser Kreditkarte und zeigt, für welche Nutzergruppe die Karte geeignet ist.

Die Visa Prepaid Kreditkarte der wüstenrot direct im Überblick

  • Jahresgebühr19,- Euro
  • Kreditrahmen: nur Guthaben
  • Bargeldverfügungen: 24-mal im Jahr kostenlos
  • Auslandseinsatzentgelt: 1,50 % außerhalb der Eurozone
  • Extras: Beantragung per VideoIdent; Banking-Apps
  • Herausgeber: VISA
  • Webseite: http://www.wuestenrotdirect.de*

Wo gibt es eine kostenlose Kreditkarte?

Wer sich die unterschiedlichen Kreditkartenangebote der Banken ansieht, hat es nicht leicht.

Jede Bank hat scheinbar ein einzigartiges Gebührenmodell und die Kreditkarten unterscheiden sich stark in Preis und Leistung.

Deshalb bringen wir erst mal ein wenig Ordnung in diese Angebotsvielfalt. Denn genau das bietet der Markt für den Kunden!

Die Frage ist lediglich, welche Karte braucht der Kunde eigentlich? Wo gibt es dafür das günstigste Angebot? Sie ahnen es schon, die Filialbanken sind hier eher nicht so gut aufgestellt wie die Direkt– oder Multikanalbanken. Sehr viele Karten sind kostenlos und bieten eine Menge Leistung. Erst wer Zusatzleistungen, wie ein umfangreiches Reisepaket oder Ähnliches nutzen möchte, muss eine moderate Jahresgebühr einplanen.

Viele offene FragenDie Mehrzahl der kostenlosen Kreditkarten gibt es im Paket mit einem ebenfalls kostenlosen Girokonto oder einem Gehaltskonto. Das sind dann in der Regel Chargekarten, bei denen der Kunde eine monatliche Abrechnung erhält oder Debitkarten, bei denen der Betrag umgehend dem Girokonto belastet wird.

Weiterhin gibt es eine Reihe von Kreditkarten mit einer Teilzahlungsfunktion, auch als „echte Kreditkarten“ bezeichnet, die ebenfalls ohne Jahresgebühr erhältlich sind. Hier muss der Kunde sein Kaufverhalten allerdings im Griff haben, denn die Zinsen sind hier nicht gerade gering. Für jemanden der nach der „vollen Kostenkontrolle“ sucht, ist so eine Karte der kleine Albtraum.

Ausgerechnet die Prepaid-Kreditkarten, die für sicheres Bezahlen im Internet und wegen der optimalen Kostenkontrolle geschätzt werden, gibt es meist keine kostenlosen Angebote. Eine Jahresgebühr von 25,- Euro bis hin zu 40,- Euro im Jahr ist hier üblich. Umgerechnet auf den Monat ist das für den Normalverdiener natürlich keine große Summe. Allerdings werden die Prepaid-Kreditkarten gerade von Kindern, Jugendlichen und jungen Auszubildenden sehr geschätzt und das sitzt das Geld ja meist noch nicht so locker! Die Visa Prepaid Kreditkarte der wüstenrot direct sticht deshalb im Bankenvergleich heraus!

Die Visa Prepaid Kreditkarte der wüstenrot direct im Detail

Kosten für die Karte

Wer die Visa Prepaid sein Eigen nennen will, der muss in diesem Zuge auch ein Girokonto der wüstenrot direct eröffnen. Dder Anbieter bietet seinen Kunden ein kostenloses Girokonto und das unabhängig von einem regelmäßigen Geldeingang auf dem Konto. Wir haben einen Produkt-Check zu diesem Konto online gestellt.

Details zur KreditkarteDa das Konto gratis ist und für die Prepaid Kreditkarte muss eine Jahresgebühr von 19,- Euro eingeplant werden. Allerdings ist die Karte beitragsfrei bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Wie wir schon eingangs erwähnt haben, gibt es einige Anbieter, die zum Girokonto eine Kreditkarte bieten. Das ist in der Regel aber keine Prepaid-Kreditkarte mit optimaler Kostenkontrolle. Die wüstenrot sticht im Bankenvergleich bei den Girokonten durch die guten Wahlmöglichkeiten in Bezug auf die Kreditkarte hervor, denn die wüstenrot direct offeriert zahlreiche Kreditkartenmodelle. Neben der Prepaid-Kreditkarte gibt es zusätzlich noch eine Prepaid-Karte, die mehr Leistung verspricht, dafür aber auch mit einer Jahresgebühr von 29,- Euro im Jahr zu Buche schlägt.

Bargeldabhebungen

Inhaber der Karte können im Jahr 24-mal kostenlos Bargeld abheben. Dabei ist darauf zu achten, dass an dem Geldautomat das Logo des Herausgebers (hier VISA) aufgeklebt ist. Ansonsten kann die Fremdbank Gebühren verlangen. Ob das der Fall ist, wird dem Kunden aber immer angezeigt und der Vorgang kann jederzeit unterbrochen werden, ohne das Kosten entstehen. Um einen geeigneten Automaten zu finden, kann die Automatensuche der eigenen Bank genutzt werden. In diesem Fall stellt auch VISA eine Automatensuche zur Verfügung.

viele GeldscheineDass die Zahl der Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte gegrenzt ist, sollte den Kunden nicht sonderlich stören. Wer mehr als zweimal im Monat Bargeld braucht, kann auch die Girocard des Kontos an den Cash-Pool Automaten für kostenlose Bargeldabhebungen nutzen. Wer darüber hinaus die Visa Prepaid nutzt, um Bargeld abzuheben, zahlt dafür 1,99 Euro ab der 25. Abhebung. Auch diese Gebühr ist vergleichsweise niedrig. Oft sind Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte sehr teuer. Die Gebühr liegt dann oft bei einem Anteil ab 2% der Summe oder mehr und ein Mindestbetrag von 5,- Euro pro Abhebung ist keine Seltenheit. Bargeldaffine Verbraucher sollten deshalb nach einer Karte Ausschau halten, die ohne Gebühr auskommen. Selbst bei Prepaid-Kreditkarten mit einer Jahresgebühr sind Gebühren für die Bargeldabhebung üblich. Insgesamt überzeugt die Visa Prepaid der wüstenrot direct auch bei diesem Produktmerkmal.

In Bezug auf Bargeld ist außerdem das Tageslimit zu beachten. Da liegt bei 520,- Euro. Ein Wochenlimit oder Monatslimit gibt es nicht!

Auslandseinsatz

Wenn ein Kunde diese Kreditkarte außerhalb der Eurozone zum bargeldlosen Bezahlen nutzt, der muss dafür eine Auslandsgebühr entrichten. Wer Angebote vergleicht, sollte sich merken, dass die Banken hier auch vom Auslandseinsatzentgelt oder Auslandseinsatzgebühren sprechen. Diese Gebühr ist weit verbreitet und liegt meist zwischen 1,50% und 2,00% des jeweiligen Umsatzes. Nur sehr wenige Kreditkarten sparen sich diese Gebühr! Die wüstenrot direct hat die Gebühr vergleichsweise niedrig angesetzt.

Banking, Service & Apps

Kontakt: wie ist die Bank zu erreichen?Jeder Kunde kann sein Kreditkartenkonto bequem online über das Kundenportal verwalten und leicht Guthaben auf die Karte laden. Darüber hinaus bietet die wüstenrot direct einige mobile Anwendungen für iOS und Android. Die Mobile-Banking-Anwendung bietet einen guten Überblick über die Kontostände der einzelnen Konten. Also Girokonto und das Kreditkartenkonto. Wer weitere Sparprodukte der Bank nutzt, kann diese auch über die Apps verwalten. Mit diesem Programm kann der Nutzer auch Überweisungen tätigen, grafische Auswertungen der Kontoumsätze erstellen, um sich einen Überblick über Ausgaben und Einnahmen zu verschaffen. Darüber hinaus ist es sogar möglich den einzelnen Posten Bilder zuzuordnen, zum Beispiel eine Rechnung oder eine Kaufquittung. Das ist sehr praktisch und auch bei den Mitbewerbern nicht oft zu finden. Das gefällt uns! Wer nur die Umsätze im Blick haben möchte und kein Banking auf dem Smartphone durchführen möchte, kann die Kontostand App nutzen. Hier sind alle Kontenbewegungen leicht nachzuvollziehen. Wer möchte, kann sich auch via Push-Nachricht über aktuelle Zahlungsvorgänge informieren lassen. Insgesamt kann die wüstenrot direct mit ihrem Auftritt im Netz und den Apps punkten. Das ist alles auf der Höhe der Zeit.

Fazit zur Kreditkarte – Visa Prepaid

Unser Fazit zum ProduktDie Karte hat ein sehenswertes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Karte ist zwar nur im Paket mit dem Girokonto zu haben, ist für jüngere Kunden aber kostenlos und bei umsichtiger Nutzung fallen keine weiteren Kosten an. Auf der Karte steht nur das Guthabenzur Verfügung, dass zuvor aufgeladen wurde. Das schränkt den Schaden bei einem Missbrauch durch Dritte drastisch ein und dank der hervorragenden Möglichkeiten beim Banking bekommt der Kunde genau das, was er von einer Kreditkarte auf Guthabenbasis erwartet: Die volle Kostenkontrolle! Das Produkt verdient sich leicht eine Empfehlung und darf im Bankenvergleich der Prepaid-Kreditkarten nicht fehlen.

Die Karte eignet sich für alle Altersklassen, das Konto kann aber auch schon von Minderjährigen eröffnet werden. Die Karte kann überall problemlos zum bargeldlosen Bezahlen genutzt werden. Gerade Minderjährige, die die Kreditkarte für Käufe im Playstore oder im App Store oder für Spieleplattformen wie Steam, Origin oder Uplay nutzen wollen, haben ein großes Interesse an einer Kreditkarte und die Erziehungsberechtigten haben verständlicherweise ein hohes Interesse an der Sicherheit und wollen die Kosten stets gut kontrollieren können und jederzeit im Blick haben. Dann ist ein eigenes Konto für die Kinder eine gute Wahl!

Bildquelle:

© Marco2811 – Fotolia.com; © jogyx – Fotolia.com;

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Kreditkarte, Produkt-Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.