50 % flexibel verfügbar 
Das IKB Kombigeld im Produkt-Check

Das ist eine gute Kombination!Das Kombigeld der IKB ist ein Mischprodukt aus Tagesgeld und Festgeld. Hier darf der Sparer während der vereinbarten Laufzeit über die Hälfte des ursprünglich angelegten Geldes verfügen. So lassen sich die Vorteile von Tagesgeld- und Festgeldkonten miteinander kombinieren. Dieser Produkt-Check erklärt alle Produktmerkmale und vergleicht die Konditionen mit den Mitbewerbern auf dem deutschen Markt.

Die Konditionen für das IKB Kombigeld im Überblick

  • Kontoführung: kostenlos
  • Zinssatz: garantiert für die gewählte Laufzeit
  • Laufzeiten:  12 bis 120 Monate
  • Verfügbarkeit: 50 % jederzeit flexibel verfügbar
  • Mindestanlagebetrag: 5000,- Euro
  • Maximalanlage: unbegrenzt
  • Sicherheit: deutsche Einlagensicherung
  • Webseite: http://www.ikb.de*

Zinsstaffel für das IKB Kombigeld

Laufzeiten Zinsen
12 Monate 0,50 % p.a.
24 Monate 0,70 % p.a.
36 Monate 0,80 % p.a.
48 Monate 0,85 % p.a.
60 Monate 0,90 % p.a.
84 Monate 1,10 % p.a.
120 Monate 1,30 % p.a.

Was bringt die Mischung aus Tagesgeld und Festgeld?

Der richtige Mix ist wichtig!Zunächst einmal haben Tagesgeld und Festgeld einen gemeinsamen Vorteil, den Sparer sehr schätzen. Das ist die Sicherheit dieser Geldanlage. Es gibt kein Kursrisiko, Verluste sind ausgeschlossen. Das Geld ist durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000,- Euro pro Sparer geschützt.

Der große Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld ist der Zinssatz. Bei Tagesgeld ist der Zinssatz veränderlich. Der Anbieter darf die Zinsen täglich an die Entwicklungen am Markt anpassen. Bei Festgeld gilt der vereinbarte Zinssatz konstant für die gesamt Laufzeit. Beim Tagesgeld darf der Sparer täglich über das gesamte Geld verfügen. Bei Festgeld kann der Sparer während der Laufzeit nicht über das Geld verfügen.

Bei Tagesgeld bezahlt der Sparer die optimale Verfügbarkeit seines Geldes mit geringeren Zinsen. Denn je länger sich der Sparer fest bindet, desto höher sind auch die Zinsen. Wer gut planen kann und weiß, dass er einen bestimmten Teil seines Geldes längere Zeit nicht brauchen wird, kann die besseren Zinsen gerne in Anspruch nehmen.

Wer nicht allzu gut abschätzen kann, wann das Geld gebraucht wird, sollte es besser flexibel anlegen, denn eine vorzeitige Verfügung ist sonst nur auf Kulanz des Anbieters oder durch den Verzicht auf die Verzinsung möglich. Lediglich einige wenige Anbieter haben ein Mischprodukt im Programm, dass einen festen Zinssatz bietet und Sparern trotzdem erlaubt über einen Teil ihres Geldes jederzeit zu verfügen. Das bietet auch das Kombigeld der IKB.

Das Kombigeld der IKB im Detail und im Bankenvergleich

Zinssatz und Zinsgutschrift

Bringt diese Geldanlage gute Zinsen?Wer sich für das Kombigeld der IKB entscheidet, kann über 50 % des ursprünglichen Anlagekapitals jederzeit verfügen. Dass die Kunden das überhaupt dürfen, ist beim Festgeld schon hervorzuheben, denn aktuell zählen wir lediglich drei Anbieter, die das ermöglichen. Diese Mitbewerber erlauben es, über 20% der Anlagesumme zu verfügen und deshalb sticht die IKB hier noch einmal positiv hervor.

Die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld ändern sich ständig, deshalb ist ein aktueller Vergleich der Konditionen immer ratsam, um zum Beispiel von Neukundenangeboten profitieren zu können. Wer sich per se nicht länger als ein Jahr binden möchte, sollte einen Blick auf Tagesgelder mit einer Zinsgarantie werfen. Zinsgarantien von bis zu vier Monaten sind häufig zu finden. Ein Anbieter garantiert die Zinsen aktuell sogar für 12 Monate.

In Bezug auf die Zinsgutschrift können Kunden bei Anlagezeiträumen, ab einem Jahr wählen, ob die Zinsgutschrift jährlich auf das dazugehörige Cashkonto ausgezahlt werden soll, oder ob das Geld dem Festgeldkonto gutgeschrieben werden soll, wo es dann wiederum Zinserträge erwirtschaftet (Zinseszinseffekt).

Möglich Laufzeiten für das IKB Kombigeld

Laufzeit FestgeldDer Sparer kann beim Kombigeld der IKB Laufzeiten zwischen 12 Monaten und 10 Jahren wählen. Im Bankenvergleich ist das eine ordentliche Auswahl. Gerade Anleger, die mehrere Festgeldkonten mit unterschiedlichen Laufzeiten abschließen wollen, schätzen Anbieter, die hier den bestmöglichen Spielraum bieten.

Wer langfristig Geld anlegt, sollte sich allerdings nicht nur darüber Gedanken machen, ob das Geld für die Laufzeit nicht gebraucht wird, sondern auch, wie sich die Zinsen in diesem Zeitraum wahrscheinlich entwickeln werden. In Zeiten niedriger Zinsen und mit den aktuell sehr niedrigen Referenzzinssätzen, gepaart mit der expansiven Geldpolitik der EZB, ist kaum mit einer Trendwende bei den Zinsen für Tagesgeld oder Festgeld zu rechnen. Trotzdem macht es kaum Sinn, sich für sehr lange Anlagezeiträume zu entscheiden, denn so verbauen Anleger sich die Chance, bei einer Verbesserung der Zinssituation reagieren zu können.

Wer sich deshalb einfach über die Zinsentwicklung auf dem Markt informieren möchte, kann unseren Newsletter abonnieren und bekommt so regelmäßig einen Hinweis über die besten Angebote auf dem Markt. Wer die Entwicklung der vergangenen Wochen und Monate nachvollziehen möchte, kann dazu auch einen Blick auf unser Zinsbild werfen.

Der Anlagebetrag

Wie finde ich die richtige Geldanlage?Die IKB verlangt für das Kombigeld eine Mindestanlagesumme von 5.000,- Euro. Der geforderte Betrag liegt dabei im Bankenvergleich der Festgeld-Anbieter im Mittelfeld. Einige Banken heißen auch schon den Kleinsparer willkommen. Zum Teil verlangen die Banken aber bis zu 10.000,- Euro als Mindestanlage für ein Festgeldkonto. Im Bereich der Kombiprodukte verlangt die VTB Direktbank zum Beispiel lediglich 500,- Euro für den Einstieg. Ein Maximalbetrag wird von der IKB nicht ausdrücklich genannt. Auch das ist eher selten zu finden, obwohl Sparer bei den meisten Banken Beträge über 250.000 oder mehr deponieren können. Am Ende der Laufzeit wird der Anlagebetrag wieder dem Cashkonto gutgeschrieben. Eine automatische Wiederanlage, wie das früher bei Festgeldern häufig anzutreffen war, gibt es nicht.

Einlagensicherung der IKB

Die IKB nimmt, wie alle deutschen Banken,  an der gesetzlichen Einlagensicherung teil. Das hatten wir anfangs schon erwähnt! Darüber hinaus ist die Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Damit sind auch höhere Beträge abgesichert. Über diesen freiwilligen Sicherungsfonds sind pro Sparer Beträge von mehreren hundert Millionen Euro abgesichert. Aus Gründen der Risikodiversifikation macht es allerdings Sinn, größere Beträge auf mehrere Anbieter aufzuteilen. Das raten Experten unabhängig davon, wie solide eine Bank aufgestellt ist.

Banking & Service

Kontakt? Greif zum Telefon!Die IKB stellt ihren Kunden auf der Webseite alle relevanten Informationen bereit und ist auch telefonisch oder via E-Mail zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar. Über das Kundenportal kann der Sparer seine Sparkonten über ein Online-Banking-Portal jederzeit komfortabel verwalten. Als Verrechnungskonto für alle weiteren Sparkonten eröffnet der Kunde zunächst das sog. Cashkonto. Von diesem Konto aus können Gelder auf die unterschiedlichen Sparkonten verteilt werden. Auf dem Cashkonto selbst gibt es keine Zinsen. Transaktionen können mit dem iTAN-Verfahren autorisiert werden. Da Transaktionen nur zwischen den Sparkonten und dem Cashkonto oder dem Girokonto des Kunden möglich sind, ist das ein sehr sicheres System. Über das Kundenportal können die Kunden auch einen Freistellungsauftrag einrichten, damit der Anbieter keine Steuern an das Finanzamt abführt.

Fazit zum Kombigeld der IKB

Das Mischprodukt aus Tagesgeld und Festgeld verdient sich eine Empfehlung und hat deshalb einen festen Platz im Bankenvergleich. Die IKB ist ein solider und erfahrener Anbieter. Der Kunde bekommt eine sichere Geldanlage,  mit deutscher Einlagensicherung, die einfach und komfortable verwaltet werden kann. Kunden, die mit den aktuellen Zinskonditionen des Anbieters zufrieden sind, können das IKB Kombigeld gerne in Anspruch nehmen.

Informationen zur IKB direkt Bank

IKB-Gebäude in DüsseldorfDie IKB hat ihren Sitz in Düsseldorf und hat die Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Die IKB Deutsche Industriebank AG vermarktet im Privatkundenbereich vor allem Tages- und Festgelder. Das Hauptgeschäftsfeld der IKB ist die Unternehmensfinanzierung von mittelständischen Unternehmen in Deutschland und Europa. Die Bank hat jetzt rund 1.450 Mitarbeiter.

Bildquelle:

PublicDomainPictures – pixabay.com; © IKB; © fotogestoeber – Fotolia.com; © ChiccoDodiFC- Fotolia.com; © electriceye – Fotolia.com;

Möchten Sie dieses Finanzprodukt online abschließen?

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Mit einem Klick auf das rechte Werbebanner gelangen Sie direkt zu der Produktseite der Bank. Dort finden Sie weitere Informationen und den Onlineantrag. Mit einem Abschluss über den Werbelink unterstützen Sie unsere Arbeit.

Hier schreibt Thomas Gödert

Online-Redakteur Finanzen. Arbeitet seit 2012 bei BergMedia.net. Thomas Gödert ist auch auf Google+ und Twitter aktiv.
Kategorie: Festgeld, Produkt-Check, Tagesgeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.